News Bild Wie feiern Ordensgemeinschaften Advent und Weihnachten?
Wie feiern Ordensgemeinschaften Advent und Weihnachten?

Gott ist da und er ist nah

Home / News

Die Advents- und Weihnachtszeit ist für viele eine besondere, eine besinnliche und vor allem familiäre Zeit. Gemeinsam bereiten sich Familien auf die Geburt Jesu Christi vor, dekorieren ihre Wohnungen, stellen die Krippe auf und gehen am Heiligen Abend in einen Gottesdienst. Doch wie feiern eigentlich Ordensfrauen und -männer Advent und Weihnachten?

Natürlich steht die Liturgie dieser Zeit im Mittelpunkt mit ihren besonders ausgesuchten Schrifttexten, die die Sehnsucht nach dem, der da kommen soll, wachhalten wollen. Darüber hinaus haben die verschiedenen Ordensgemeinschaften ihre je eigene Rituale und Bräuche in dieser besonderen Zeit entwickelt, um als Gemeinschaft das in das Glaubensleben zu übertragen, was in der Liturgie gefeiert wird. Diese Bräuche gestalten aus, was die Begriffe „Ankunft, Geburt, Menschwerdung Gottes“ bedeuten.

Ordensgemeinschaften berichten von ihren Adventsbräuchen

Die Hauptabteilung Orden und geistliche Gemeinschaften hat einige Bräuche in den verschiedenen Ordensgemeinschaften im Bistum Regensburg gesammelt. Es ist ein buntes und vielfältiges Bild der verschiedenen Ordensbräuche entstanden, das auch für Familien, Freundeskreise und einzelne Gläubige bereichernd und anregend sein kann, um diese Zeit zu begehen.

Im ersten Beitrag berichten am Freitag die Ursulinen aus Straubing, wie sie sich im Advent auf die Geburt Jesu Christi vorbereiten.

Nach und nach erfahren wir in der Adventszeit dann von den Bräuchen in folgenden Ordensgemeinschaften:

  • Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen
  • Kongregation der Marienschwestern vom Karmel
  • Zisterzienserinnen-Abtei Seligenthal in Landshut
  • Franziskanerinnen Aiterhofen
  • Karmelitenkloster St. Joseph in Regensburg
     

Wir wünschen auf diesem Weg allen eine gesegnete Adventszeit und die Erfahrung, dass die Botschaft dieser Zeit konkret werden kann für unser Glaubens- und Alltagsleben. Die Botschaft, die bedeutet: Gott ist da und er ist nah!