Home / Dienst & Hilfe / Seelsorge / Seelsorgegespräch

In der Bibel wird erzählt, wie der Prophet Elija einer Witwe begegnet. Sie ist bitterarm, verzweifelt und erwartet vom Leben nichts mehr. Der Prophet tröstet sie und gibt ihr neuen Lebensmut und verlorenes Gottvertrauen zurück. Diese Erzählung aus dem ersten Buch der Könige (1Kön 17,8-24) ist eine von vielen, die beschreiben, was die Kirche mit Seelsorge meint.

Obwohl wir ständig kommunizieren, fällt es vielen Menschen schwer, ehrlich über sich selbst zu sprechen. Aber wer es wagt, Belastendes zu thematisieren und sich auszusprechen, erlebt oft eine ungeahnte Befreiung. Das Seelsorgegespräch bietet einen kompetenten geschützten Rahmen dafür.

 

Auch das Beichtgespräch ist Seelsorge, denn wesentlicher Bestandteil ist das ehrliche und befreiende Gespräch. Dafür benötigen Sie einen Priester, der durch seine Weihe bevollmächtigt ist, im Namen Gottes die Sündenvergebung zuzusprechen.

 

Erste Kontaktpersonen für Seelsorgegespräche sind die Seelsorger Ihrer Ortsgemeinde. Hier finden Sie kompetente und zum Schweigen verpflichtete Gesprächspartner für Ihre persönlichen Anliegen.

Das Bistum Regensburg bietet eine Vielzahl von kirchlichen Beratungsstellen an, bei denen Sie gut ausgebildete und verantwortungsvolle Gesprächspartner finden. Egal in welcher Krisensituation oder Notlage Sie sich befinden, bei uns finden Sie den richtigen Ansprechpartner.