Home / Glauben / Heilige-Selige-Engel / Selig- & Heiligsprechung

Für die Seligsprechung und Heiligsprechung herausragender Frauen und Männer hat die katholische Kirche im Lauf ihrer Geschichte ein ordentliches Verfahren entwickelt, das so genannte „Kanonisationsverfahren“, das zuletzt 1983, 2007 und 2017 erneuert bzw. ergänzt wurde. 2005 erließ die Kongregation im Auftrag von Papst Benedikt XVI. zudem neue Verfahrensweisen bei den Riten zur Seligsprechung. Im Jahr 2016 ergingen ein Regolamento zur Durchführung medizinischer Beratungen bzw. Klärungen hinsichtlich eingereichter Fälle für diesbezügliche Wunderprozesse sowie Normen zur Güterverwaltung der Selig- und Heiligsprechungsverfahren. 2017 erschien eine neue Instruktion zum sachgemäßigen Umgang mit Reliquien. 2021 erließ die römische Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen ein eigenes Regolamento für Postulatoren.

Die einzelnen Schritte des Selig- und Heiligsprechungsverfahrens sind genau festgelegt, wobei vor allem zwei Ebenen zu unterscheiden sind:

Am Beginn einer Selig- und Heiligsprechung steht der Antrag des so genannten Postulators (Person, die das Verfahren vorantreibt) an den Bischof des Sterbeorts der Kandidatin oder des Kandidaten. Sobald das Verfahren (Causa) eröffnet ist, erhält die jeweilige Kandidatin oder der Kandidat den Titel „Dienerin Gottes“ bzw. „Diener Gottes“.

Historische & theologische Kommission

Im Laufe des Verfahrens ist eine historische Kommission damit beauftragt, alle biographischen Informationen und Schriften der betreffenden Person sowie schriftliche und mündliche Zeugnisse über sie zu sammeln. Mindestens zwei theologische Zensoren bewerten die Schriften der Kandidatin oder des Kandidaten auf ihre Übereinstimmung mit der Lehre der Kirche.
Nach Abschluss der diözesanen Untersuchungen werden die Akten bei der Kongregation für Selig- und Heiligsprechungsprozesse eingereicht. Nach weiteren Prüfungen dort liegt die letzte Entscheidung beim Papst, der schließlich die Selig- oder Heiligsprechung vornimmt.

Derzeit werden von der Abteilung Selig- und Heiligsprechungsprozesse der Diözese Regensburg folgende Verfahren bearbeitet bzw. begleitet:

Hier gelangen Sie zum Anfrageformular für Literatur und Devotionalien.

Georg Michael Wittmann. Bischof einer Zeitenwende

Bischof Wittmann

Georg Michael Wittmann. Bishop of a turning point in history: https://vimeo.com/703167791

 

Wir beten mit Domvikar Georg Schwager den Rosenkranz um die Seligsprechung Bischof Wittmanns.

Rosenkranz mit Domvikar Georg Schwager

Anna Schäffer von Mindelstetten (1882-1925), Heilige
Hier finden Sie weitere Informationen zu Anna Schäffer. Oder besuchen Sie die Seite der Anna-Schäffer-Bruderschaft.
Den neue Anna-Schäffer-Hymnus "Die Sonne meines Lebens" können Sie hier als PDF herunterladen.

Anna-Schäffer-Messe "Missa in honorem sanctae Annae Schaeffer" von Prof. Franz Josef Stoiber mit den Regensburger Domspatzen:


Hinweis: Die Partitur der Anna-Schäffer-Messe ist erhältlich beim „Jubilate Verlag“, Eichstätt.
Die musikalische Darbietung der Missa in honorem sanctae Annae Schaeffer wurde entnommen der CD „Geistliche Musik von Franz Josef Stoiber. Messen und Motetten“, Ambiente-Audio, Postfach 22,31191 Algermissen (2018).

Das Messformular zum Gedenktag können Sie hier herunterladen.

Texte und Liedervorschläge für liturgische Feiern finden Sie hier.

Anna Schäffer Apotheose von Juri Schütz

Apotheose der hl. Anna Schäffer (Gemälde Juri Schütz 2022).

Hier finden Sie eine Beschreibung der Apotheose Anna Schäffers.

Fritz Gerlich (1883-1934): Informationen finden Sie beim Erzbistum München-Freising.

Romano Guardini (1885-1968): Das Erzbistum München-Freising bietet umfangreiche Infos.