Home / Kunst & Kultur / Diözesanmuseen / St. Ulrich

St. Ulrich war in den Jahren von 1220 bis 1230 als herzogliche Palastkapelle errichtet worden. Spätestens um 1240 dürfte sie als Dompfarrkirche gedient haben. Stilistisch gehört St. Ulrich zu den ältesten Bauwerken der Gotik in Deutschland. Die reiche Ausmalung des Innenraums mit Blattranken und Blumen, Apostelfiguren und biblischen Szenen stammt aus dem späten 16. Jahrhundert, ergänzt durch bunte Gewölbemalereien des ausgehenden 16. Jahrhunderts im Obergeschoss.
Ab 1986 wurden im Museum St. Ulrich die Kunstsammlungen des Bistums Regensburg präsentiert. Aufgrund umfangreicher Restaurierungsmaßnahmen ist es jedoch derzeit geschlossen.

Das Museum gehört zusammen mit dem Domschatz Regensburg zu den Kunstsammlungen des Bistums Regensburg.

 

Kontakt

Museum St. Ulrich
Domplatz 2
93047 Regensburg

Tel.: +49 941 597 2530
Fax: +49 941 597 2531

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten der Bistumsmuseen.