Home / Mitmachen / Medien im Bistum Regensburg

 

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die vielfältigen Medienangebote im Bistum Regensburg.
 

Das Fernsehmagazin „TVA Horizonte“ ist unterwegs in Kirche und Gesellschaft – und das seit mittlerweile 20 Jahren in Kooperation mit dem Regionalsender TVA in Regensburg. In der halbstündigen Sendung werden kirchliche, soziale, gesellschaftliche und kulturelle Themen in Gesprächen und Hintergrundberichten behandelt. „Das Magazin findet hohen Zuspruch bei unseren Zuschauern und wir schätzen die Zusammenarbeit sehr. Wir erachten es als wichtig, dass gesellschaftsrelevante Themen in unserem Programm repräsentiert werde“, so TVA Geschäftsführerin Renate Pollinger. TVA Horizonte wird jeweils am ersten Sonntag im Monat um 18:30 (stündliche Wiederholung) bei TVA ausgestrahlt. Eine 12-minütige Version gibt es außerdem an jedem ersten Samstag im Monat um 18:30 bei OTV.

Die Radio- und Fernsehsendungen im Überblick.

So heißt das Format, mit dem die KEB im Bistum Regensburg Bildung im Fernsehen erlebbar macht. Die Serie „Kaum zu glauben?“ wurde in Zusammenarbeit mit dem regionalen Sender TV Aktuell, dem Akademischen Forum Albertus Magnus und der Bischöflichen Presse- und Medienabteilung entwickelt.

In Coronazeiten geboren ist die Sendung mittlerweile fest etabliert. Sie diskutiert mit regionalen Bezügen wichtige theologische und gesellschaftliche Themen, wie sie auch Bischof Dr. Rudolf Voderholzer erst kürzlich in seinem Buch „Zur Erneuerung der Kirche" (Verlag Friedrich Pustet) ins Gespräch gebracht hat.

In den bisherigen Sendungen wurden zum Beispiel das Verhältnis von Glaube und Naturwissenschaft, die Hintergründe der Coronakrise und die christlichen Werte in und für Europa, der Sinn des christlichen Glaubens bei der Bewältigung des Alltags sowie die Aussagekraft der Krippen mit Blick auf die Botschaft von Weihnachten behandelt.


Die bisherigen Fernsehsendungen im Überblick.

Die Katholische Rundfunkredaktion im Bistum Regensburg beliefert in erster Linie die Privatradiostationen im Bistum Regensburg mit Beiträgen aus dem kirchlichen, kulturellen und sozialen Bereich. Diese Beiträge werden regelmäßig in den kirchlichen Magazinsendungen am Sonntagmorgen ausgestrahlt.
Darüber hinaus stellen wir kirchliche Beiträge, O-Töne und Nachrichten für die aktuellen Programme der Sender zur Verfügung. In unserer redaktionellen Verantwortung liegen zudem die Gedanken zum Tag, eine Kurzform der Verkündigung. Regelmäßig beliefert werden von uns die Radiosender charivari, Ramasuri, Radio AWN und Radio Trausnitz.

Formate und Sendungen

„Kirche, Kultur und Soziales“
...so heißt die Sonntagmorgen-Sendung auf Radio charivari. Sie läuft an jedem Sonntag von 7 bis 9 Uhr. Zusätzliche Sendungen gibt es am Karfreitag und 1. Weihnachtstag. Als morgendlichen Impuls gibt es Gedanken zum Tag –  Mo-Fr um 5 Uhr 15, Samstag um 6 Uhr 10 und am Sonntag um 7 Uhr 10.

„Sonntagshaferl“
Auf Radio Ramasuri läuft am Sonntagmorgen das "Sonntagshaferl". Zu hören ist es jeden Sonntag von 7 bis 9 Uhr. Auf für Karfreitag und den 1. Weihnachtstag liefern wir eine Sendung. Die Gedanken zum Tag gibt es Mo-Sa um 5 Uhr 50  und am Sonntag um 7 Uhr 10.

„Aufstehen mit AWN“
...heißt das Kirchenmagazin bei Radio AWN. Sendezeit ist jeden Sonntag zwischen 8 und 9 Uhr. Auch für Karfreitag und den 1. Weihnachtstag werden Sendungen produziert. Die Gedanken zum Tag haben ihren Sendeplatz werktags um 6 Uhr 58 und in der Wiederholung um 7 Uhr 58.

„Gott und die Welt, Glaube und Religion“
"Gott und die Welt, Glaube und Religion" nennt sich die Kirchensendung bei Radio Trausnitz. Ausgestrahlt wird sie jeden Sonntag zwischen 8 und 9 Uhr.

Die Radio- und Fernsehsendungen im Überblick.
 

Die Katholische SonntagsZeitung bietet Ihnen jede Woche gute Unterhaltung, spannende Themen und aktuelle Nachrichten aus dem Bistum Regensburg, aus Deutschland, Rom und der ganzen Welt.

mehr erfahren

Auf der Internetseite www.bistum-regensburg.de informieren wir Sie über Leben und Glauben in der katholischen Kirche im Bistum Regensburg. Erster „Künder und Hüter des Glaubens“ im Bistum ist Bischof Dr. Rudolf Voderholzer. Deshalb liegt ein Schwerpunkt der Berichterstattung auf den Themen, die Bischof Rudolf den Menschen in seiner Diözese und darüber hinaus ans Herz legen möchte. So berichten wir in den Nachrichten über die vielen Begegnungen des Bischofs mit den Gläubigen im Rahmen von Pastoralbesuchen, Firmungen oder anderen Anlässen, die ihn im Laufe des Jahres in alle Regionen des Bistums führen. Wir dokumentieren seine Predigten bei zentralen Anlässen und arbeiten wichtige Kernaussagen für Sie heraus. Informationen zu zentralen Themen des Bischofs bündeln wir im Themenbereich auf der Startseite ganz unten. Der Glaube im Bistum Regensburg lebt ganz wesentlich von den vielen Menschen, die mit ihrem Engagement und ihrem Einsatz diesem Glauben ein Gesicht geben. Auch dem wollen wir in unserer Berichterstattung Rechnung tragen.

Im Service-Bereich auf der Startseite können Sie Eucharistiefeiern und Pfarreien in Ihrer Nähe suchen. Der Veranstaltungskalender informiert Sie über Exerzitien, Vorträge, Konzerte und viele weitere Veranstaltungen auf Bistumsebene.
Im Bereich „Kirchenjahr & Termine“ begleiten wir Sie mit Informationen zu ausgewählten Tagesheiligen und Hochfesten sowie mit einem Blog zum Sonntagsevangelium durchs Kirchenjahr.
Über die Menüstruktur sowie über die interne Suche finden Sie Themen, Hilfe und Beratung zu vielen Fragestellungen des Lebens und des Glaubens. Sie können sich über Kunst & Kultur, Laiengremien und Finanztransparenz im Bistum Regensburg ebenso informieren wie darüber, auf welche Weise Sie in der Kirche mitmachen können. Der große Bereich „Berufung & Berufe“ gibt Orientierung bei Fragen nach dem eigenen Berufungsweg.

In den „Einrichtungen A-Z“ präsentieren sich alle Einrichtungen sowie auch Verbände, Gemeinschaften und Initiativen im Bistum. Suchen Sie einen Ansprechpartner, werden Sie hier fündig.

www.bistum-regensburg.de
 

Das Bistum Regensburg ist auf dem Kurznachrichtendienst twitter vertreten. Sie finden uns dort als @BistumReg. Wir laden Sie ein, uns zu folgen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden über aktuelle Themen und Ereignisse aus der Diözese sowie über den Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer.

https://twitter.com/BistumReg

Das Bistum Regensburg ist auf facebook vertreten. Dort können Sie auf alle wichtigen Neuigkeiten aus dem Bistum, Ereignisse, Geschichten, die schönsten Fotos sowie Stellungnahmen des Regensburger Bischofs zugreifen - selbst wenn Sie nicht bei facebook angemeldet sind.

www.facebook.de/Bistum.Regensburg

zahlengesichter.de ist die Antwort des Bistums Regensburg auf die oft gestellte Frage, was die Kirche mit dem Geld macht, das ihr zur Verfügung steht. Zu finden sind dort alle Zahlen und Hintergrundinformationen einschließlich der Jahresberichte diözesaner Rechtsträger.
Allerdings bleibt die Seite nicht beim Zahlenwerk stehen. Denn das Geld der Kirche erfüllt nur dann seinen Sinn, wenn es Menschen zugutekommt. Deshalb muss hinter jeder Zahl ein Gesicht stehen und deshalb haben wir die webseite auch zahlengesichter.de genannt. Die Seite ist gefüllt mit Berichten aus den verschiedensten Arbeitsbereichen der Kirche, die zeigen, was denn ganz konkret hinter den Zahlen steht, die die veröffentlichten Bilanzen aufreihen.
Dazu gibt es auch Grundsatzinformationen zu vielen Themen, die immer wieder im Zusammenhang mit dem „Geld der Kirche“ aufgeworfen werden. Etwa warum der Staat jährlich Entschädigungsleistungen bezahlt, oder warum es Kirchensteuern gibt und nicht einfach nur Mitgliedsbeiträge, oder wie und warum Staat und Kirche zusammenarbeiten, oder wer die Finanzen der Kirche kontrolliert.
Ziel der Seite ist, dass sich jeder jederzeit und bis ins Kleinste über die Finanzen der Kirche informieren kann. Das Bistum Regensburg will umfassende Transparenz in diesem Thema anbieten. Deshalb ist es wichtig, dass auf diese Webseite des Bistums Regensburg so oft und so sichtbar wie möglich hingewiesen wird. Die Pfarreien sind gebeten, auf diese Vorbereitungs- und Informationswebseite empfehlend hinzuweisen, damit sie von möglichst vielen Paare gefunden werden kann. 

trau-dich-kirchlich.de ist die Webseite des Bistums Regensburg für alle, die sich entschieden haben, kirchlich zu heiraten. Was eine Trauung vor dem Altar bedeutet, warum und welche Symbole und Zeichen wichtig sind,  wie man den Traugottesdienst gestalten kann, welcher musikalische Rahmen möglich und sinnvoll ist, wie man sich vom Papst in Rom segnen lassen kann oder wie die Kirche Ehepaare begleitet: Zu diesen und vielen weiteren Fragen finden sich dort Antworten und Anregungen. Hilfreich ist die Webseite auch, wenn Brautpaare sich vorbereiten wollen auf die Ehevorbereitung. Sie finden dort Informationen, Beispiele und Anregungen, um mit persönlichen Vorschlägen und Ideen in das Gespräch hineinzugehen.
Die Pfarreien sind gebeten, auf diese Vorbereitungs- und Informationswebseite empfehlend hinzuweisen, damit sie von möglichst vielen Paare gefunden werden kann.  

Wenn ein Angehöriger stirbt, dann herrscht oftmals Chaos und Verzweiflung. Für Trauer ist kaum Platz, denn es gilt eine Beerdigung zu organisieren, Bekannte zu informieren und Formalitäten zu klären. Alles andere, als man in diesem Moment gebrauchen kann. Die bistumseigene Webseite „Sterben-Trauern-Hoffen“ möchte Ihnen in dieser Situation beistehen. Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen: Wie organisiere ich eine Beerdigung? Welche Fürbitten wähle ich? Wo finde ich Trost? Wie kann ich andere trösten? Darüber hinaus informiert die Website über Trauerseminare, Begegnungstage und Ausbildungskurse für zukünftige Trauerbegleiter. 

www.sterben-trauern-hoffen.de
 

Ein virtueller Rundgang durch die Krippenlandschaften des Bistums Regensburg
www.jahreskrippen.de