Vortragsabend in Schloss Spindlhof: "Der Erste Weltkrieg - eine Bilanz der "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts"

Home / News

Vortragsabend am 22. Oktober 2014:
"Der Erste Weltkrieg - eine Bilanz der "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts"


Inhalt:
"Wie eine Naturkatastrophe, wie ein Orkan, der über Europa hinweggefegt war, stellte sich in den 1920er Jahren der Erste Weltkrieg für viele Zeitgenossen dar. Doch selbst wenn man die Erklärung des Ersten Weltkrieges als Naturkatastrophe heute zurückweist und ihn als ein Ereignis sieht, das von Menschen ausgelöst, vorangetrieben und schließlich erschöpft beendet wurde, der Eindruck des Apokalyptischen bleibt, je mehr man sich in die Ursachen und in den Verlauf des Konfliktes vertieft. Dies gilt umso mehr, weil man heute weiß, dass "1914-18" nur der Beginn einer viel längeren Epoche war, die Europa und die ganze Welt schließlich mit einer weiteren Orgie der Gewalt überzog." (aus dem Buch von Volker Berghahn, "Der Erste Weltkrieg", erschienen im Beck Verlag, in der Reihe Wissen).


Sowohl den Ursachen als auch den Wirkungen geht Prof. Dr. Volker Berghahn von der Columbia Universität New York bei seinem Vortrag und im Bildungshaus Schloss Spindlhof (Beginn um 19.30 Uhr) nach. Er zieht zugleich eine Bilanz über die Debatten und Darstellungen zum 100-jährigen Gedenken des Ersten Weltkriegs, der "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts, das wir in diesem Jahr begehen.


Referent:
Prof. Dr. Volker Berghahn, geb. 1938 in Berlin studierte in Göttingen Rechtswissenschaften und an der Universität von North Carolina Geschichte und Politik. Er promovierte sich mit einer Arbeit in London, um 1970 eine Habilitation mit dem Thema "Der Tirpitz-Plan: Genesis und Verfall einer innenpolitischen Krisenstrategie unter Wilhelm II," in Mannheim vorzulegen. Berghahn war zunächst Lecturer an der Universität von East Anglia in Norwich, ab 1975 Professor für Europäische Geschichte an der Warwick Universität.

In den Vereinigten Staaten 1988 angekommen, startete Professor Berghahn an der Brown Universität. Seine Hochschulkarriere in der Neuen Welt führte ihn schließlich an die Columbia Universtät nach New York. Berghahn ist über Fachkreise hinaus bekannt durch die Publikation zahlreicher Bücher zur deutschen Geschichte und den europäisch-amerikanischen Beziehungen im 20. Jahrhundert.

Anmeldung:
Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erwünscht unter Tel. 09402 93 54-0, Mail: info@spindlhof.de