News Bild Tage der offenen Tür bei den Domspatzen

Tage der offenen Tür bei den Domspatzen

Home / News

Die Regensburger Domspatzen laden am Samstag, dem 26. Januar zum Tag der offenen Tür. Chor, Gymnasium und Internat geben Einblicke und präsentieren ihr Bildungs- und Betreuungsangebot. Am Donnerstag, dem 31. Januar öffnet auch die Domspatzen-Grundschule ihre Pforten für Besucher.

Beim „Tag der offenen Tür“ können interessierte Buben und ihre Eltern einen Blick hinter die Kulissen der Domspatzenschule werfen, den Alltag der jungen Sänger kennenlernen und auch die ganz neu sanierten und modernen Räumlichkeiten der Schule besichtigen. Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr im Wolfgang-Saal (Reichsstraße 22).

Aus erster Hand gibt es zunächst Wissenswertes zum Schulalltag. Domkapellmeister Roland Büchner wird mit seinem Chor die Gäste musikalisch begrüßen und über die Chorarbeit informieren. Wer möchte, kann bei dieser Gelegenheit auch seine musikalische Eignung überprüfen lassen. Hierfür wird um eine telefonische Voranmeldung (Tel.: 0941/796 20) gebeten. Anschließend führen Lehrer und Schüler die Besucher durchs Haus. Zudem gibt es zahlreiche Aktionen wie Ausstellungen, Erklärung von Musikinstrumenten, naturwissenschaftliche Experimente sowie ein Digital-Parcours. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

„Unsere Sänger sind mit großer Freude dabei.“

Singen und Musik bilden bei den Domspatzen zwar das Herzstück der Schule, aber auch Naturwissenschaftler, Sprachgenies und Sportbegeisterte kommen in der Schule auf ihre Kosten. Künftige Domspatzen haben am Gymnasium die Wahl zwischen einem musischen und einem naturwissenschaftlich-technischen Zweig. Auf die Frage, ob die Belastung für die Schüler bei den Domspatzen nicht schon in jungen Jahren zu groß sei, sagt Domkapellmeister Büchner: „Unsere Sänger sind mit großer Freude dabei. Singen ist für die Jungs ein schöner Ausgleich, aber natürlich achten wir auf die Balance zwischen Chor und Schule.“

In Zeiten, in denen für den Chor viel los ist, beispielsweise im Advent, nimmt die Schule darauf Rücksicht. Durch Änderungen der Tagesstruktur habe man außerdem bereits viel Entlastung schaffen können. Eltern können wählen, ob ihr Sohn als Tagesschüler bis 16.30 Uhr oder bis 18.30 Uhr an der Schule bleiben soll. Außerdem ist jeden zweiten Samstag unterrichtsfrei. Und eines dürfe auch nicht vergessen werden: „Durch den Dienst im Dom und die Konzertreisen lernen unsere Schüler, was es heißt, sich in einer Gemeinschaft ein Stück weit selbst zu organisieren“, sagt Büchner.

 

26. Januar und 23. Februar, 10.30 Uhr – 14.00 Uhr: Tag der offenen Tür am Gymnasium in der Reichsstraße 22, 93055 Regensburg

31. Januar, 14.00 – 16.30 Uhr: Nachmittag der offenen Tür an der Grundschule in der Reichsstraße 24, 93055 Regensburg