News Bild „Kinderwunsch – Wunschkind – Designerbaby“ – Woche für das Leben in Tirschenreuth

„Kinderwunsch – Wunschkind – Designerbaby“ – Woche für das Leben in Tirschenreuth

Home / News

„Kinderwunsch – Wunschkind – Designerbaby“. Unter diesem Motto steht die Woche für das Leben im Jahr 2017. Die Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland wendet sich damit den Fragen zu, in deren Zentrum der Wunsch nach einer sorgenfreien Schwangerschaft, einer glücklichen Geburt und einem gesunden Kind steht.

 

Das Bistum Regensburg und der evangelische Kirchenkreis Regensburg laden am Samstag, dem 06. Mai 2017 von 14:00 bis 16:15 Uhr zu einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung in Tirschenreuth ein. Nach einer Eröffnung um 14 Uhr in der evangelischen Erlöserkirche Tirschenreuth (Äußere Regensburger Str. 65) folgt ein Vortrag von Josef Kratschmann vom Referat Ehe und Familie im Bistum Regensburg mit dem Titel „Unerfüllter Kinderwunsch und Gottes Segen“. Danach referiert Pastoralreferent Andreas Dandorfer über „Freuden und Ängste in der Schwangerschaft“. Ab 14:45 Uhr haben die Gäste Zeit für Gespräche bei Kaffee, Tee und Kuchen. Die Veranstaltung schließt um 15:30 Uhr mit einem Ökumenischen Wortgottesdienst mit Paarsegnung in der nahegelegenen katholischen Stadtpfarrkirche.

 

Hintergrund zum Leitthema

Leider gehorchen die tatsächlichen Ereignisse oft nicht den Wunschvorstellungen. Und so stellen sich Fragen: Was kann man tun, wenn der erhoffte Kinderwunsch ausbleibt? Was kann vorbeugend getan werden, um eine gute Schwangerschaft und Geburt vorzubereiten? Welche Möglichkeiten gibt es, wenn Zweifel darüber entstehen, ob das Kind im Mutterleib gesund ist? Paare und werdende Eltern stehen vor der Notwendigkeit, abzuwägen, Konsequenzen abzuwägen und Entscheidungen zu treffen. Welche Möglichkeiten kommen für uns infrage? Worauf sollen wir uns einlassen? Wie weit sollen wir gehen, um unsere Zukunft als Eltern zu planen und zu beeinflussen?

 

Umgekehrt gilt es aber auch zu fragen: Was ist das Äußerste, was wir tun sollten? Welche Konsequenzen lehnen wir ab? Wo verläuft die Grenze zwischen dem Lebensbereich, in dem wir aktiv werden sollten, um unser eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen, und dem Lebensbereich, in dem wir die Gegebenheiten des Lebens - aus Gottes Hand - so hinnehmen müssen, wie sie uns treffen. Die Abschlussveranstaltung in Tirschenreuth lädt dazu ein, sich mit diesen Fragen zu befassen, sich eine Meinung zu bilden und entsprechend Stellung zu beziehen.

Interessierte melden sich bitte bei der KEB Tirschenreuth an: Telefon 09631/300400, e-Mail: info@keb-tirschenreuth.de Info www.keb-tirschenreuth.de