News Bild „Glaube baut Brücken über Kontinente hinweg“ - Abordnung des Ursulinengymnasiums und taiwanische Austauschschüler besuchen Regensburger Bischof

„Glaube baut Brücken über Kontinente hinweg“ - Abordnung des Ursulinengymnasiums und taiwanische Austauschschüler besuchen Regensburger Bischof

Home / News

Das Mädchengymnasium der Ursulinen in Straubing unterhält seit mehreren Jahren eine Partnerschaft zu einer weiterführenden schulischen Einrichtung der Ursulinen im taiwanischen Wenzao. Schülerinnen dieses College sind derzeit zum Austausch zu Besuch in Bayern. Aus diesem Anlass besuchte der Direktor des Mädchengymnasiums mit Teilen des Lehrerkollegs und Schülerinnen aus Straubing und Taiwan Bischof Gerhard Ludwig Müller im Bischöflichen Ordinariat in Regensburg.

Der Regensburger Bischof zeigte seine Freude über das Interesse der jungen Schülerinnen Europa kennen zu lernen und hob hervor, dass Deutschland und Taiwan zwar sehr weit voneinander entfernt seien und zwei ganz unterschiedliche Welten darstellten, schaue man aber genau hin, so sehe man die selben Menschen.

„Alle Menschen sind Schwestern und Brüder und gehören zusammen. Der Gottesglaube kennt keine Entfernungen und Grenzen. Ganz im Gegenteil baut der gemeinsame Glaube Brücken über Kontinente hinweg“, so der Bischof.
Aus den Händen von Armin Ibitz, einem deutschen Lehrer, der an der Schule in Wenzao unterrichtet, erhielt der Regensburger Bischof Informationsmaterial über die taiwanische Ursulinenschule und deren Wimpel.

Die Schülerinnen mit dem Lehrerkolleg, die zuvor eine Führung im Dom St. Peter gemacht hatten, bezeichneten den Besuch bei Bischof Gerhard Ludwig Müller als Höhepunkt ihres Ausflugs nach Regensburg und bedankten sich für den herzlichen Empfang des Bischofs. Zum Abschluss überreichte der Oberhirte an jede Schülerin eine CD mit Musik des weltbekannten Knabenchors, der Regensburger Domspatzen.