News Bild „Youcat – Wegweiser zu Gott“ - Bischof Gerhard Ludwig Müller stellt mit Regensburger Schülerinnen den neuen Jugendkatechismus vor

„Youcat – Wegweiser zu Gott“ - Bischof Gerhard Ludwig Müller stellt mit Regensburger Schülerinnen den neuen Jugendkatechismus vor

Home / News

Auf der Verkaufsplattform Amazon ist er unter der Rubrik der Kinder- und Jugendsachbüchern auf Platz 1. 80.000 Exemplare wurden bereits verkauft. Mit Übersetzungen in 30 Sprachen für 50 verschiedene Nationen stellt er derzeit das größte Buchprojekt weltweit dar. Die Rede ist von „Youcat“ – dem neuen Jugendkatechismus. Verleger Bernhard Meuser stellte den beeindruckenden Band im auffallend gelben Umschlag am Mittwoch zusammen mit Bischof Gerhard Ludwig Müller in Regensburg der Öffentlichkeit vor. Mit von der Partie waren 11 Schülerinnen der Niedermünsterrealschule. Sie hatten sich in den Osterferien eingehend mit dem Buch beschäftigt und stellten dem „Youcat“ beim Pressegespräch ihr persönliches Zeugnis aus: „Alles was uns Jugendliche betrifft wird darin angesprochen. Das Format im Frage-Antwort-System mit Zitaten aus der Bibel, von Heiligen und Seligen ermöglicht ein leichtes Lesen. Das Stichwortregister führt zu den Themenbereichen, die Jugendliche bewegen. Fazit: Der Youcat ist ein guter Wegweiser, um zu Gott zu finden“.

Begeistert zeigte sich auch der Regensburger Oberhirte: „Die Jugendzeit ist eine wichtige Phase für die geistige und sittliche Entwicklung der Mädchen und Jungen. Der neue Jugendkatechismus lenkt in besonderer Weise den Blick auf die Jugendlichen. Damit kann er, richtig eingesetzt, eine große Hilfe sein, wenn man sich kundig machen möchte, was katholisch sein eigentlich bedeutet“. Gleichzeitig warnte Bischof Gerhard Ludwig davor, sich in der heutigen Zeit des Internets in einer virtuellen Welt zu verlieren. Gerade in der Begegnung von Mensch zu Mensch müsse jeder den Glauben verinnerlichen. Als Mittler sei dabei der Youcat perfekt. Im gemeinsamen Gespräch könnten sich die Jugendlichen über alle wichtigen Themen des Glaubens austauschen. Der neue Jugendkatechismus diene dabei als wichtiges Nachschlagewerk, den man überall hin mitnehmen sollte.

Papst Benedikt XVI. verfasste persönlich das Vorwort für den „Youcat“. Darin ermutigt er die Mädchen und Jungen: „Studiert den Katechismus! Das ist mein Herzenswunsch. Studiert den Katechismus mit Leidenschaft und Ausdauer! Studiert ihn in der Stille Eurer Zimmer, lest ihn zu zweit, wenn Ihr befreundet seid, bildet Lerngruppen und Netzwerke, tauscht Euch im Internet aus. Ihr müsst im Glauben noch viel tiefer verwurzelt sein als die Generation Eurer Eltern.“

Unter dem Vorsitz des Wiener Erzbischofs Christoph Kardinal Schönborn wurde das 304 Seiten starke Buch aus dem weltweiten kirchlichen Referenzwerk Katechismus der katholischen Kirche entwickelt. Jugendliche haben Fragen gestellt: Die Erarbeitung lag bei Priestern, Theologen und Religionspädagogen aus dem deutschsprachigen Raum. In zwei großen Sommercamps beteiligten sich rund 50 Jugendliche an der Entwicklung des Buches. Allein für die Teilnehmer des Weltjugendtages in Madrid ist eine Auflage von 700.000 Exemplaren geplant. Der YOUCAT ist im Münchener Pattloch Verlag erhältlich. ISBN 978-3-629-02194-6