News Bild In der Krippe: die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer, den Wegbereiter des Herrn

In der Krippe: die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer, den Wegbereiter des Herrn

Home / News

In Kareth St. Elisabeth gibt es eine lebendige Krippenszene – im Wortsinn der Aufstellung der Taufe Jesu durch Johannes (siehe Bild aus dem vergangenen Jahr in St. Elisabeth) wie auch im Sinne des Interesses an den Verkündigungsmöglichkeiten, die die Jahreskrippe bietet und die Menschen fasziniert. Dr. Hans Rauch ist einer dieser zahlreichen Menschen. Der pensionierte Richter gehört zu den vielen Engagierten im ganzen Bistum Regensburg, die die regelmäßigen und an der Liturgie der Kirche orientierten Krippenaufstellungen planen und umsetzen. Bereits 2018 hatte Dr. Rauch im Interview mit dem Regensburger „Altstadtbladl“ berichtet, wie er sich selbst zunächst mit den Weihnachtskrippen und dann, in der Folge, verstärkt mit der Jahreskrippe überhaupt beschäftigte. O-Ton Dr. Rauch: „Es galt, nicht nur zu basteln, oder gar drauflos zu bauen, sondern sich mit der Geschichte zu befassen und sich in theologischer Hinsicht damit auseinanderzusetzen.“ Dr. Rauch wirkte als Vorsitzender des Regensburger Krippenvereins als Vorgänger des aktuell amtierenden Vorsitzenden und Unternehmers Franz Glas. Er ist weiter mit großem Engagement für die Krippen beteiligt. Im Rahmen des Ersten ökumenischen Krippenwegs Regensburg (28. November 2020 bis 6. Januar 2021) hatte Dr. Rauch etwa zwei Krippen in dem Castle-Hotel Regensburg aufgestellt.

Im Sinne der genannten theologischen Auseinandersetzung findet sich die Ausdeutung über der Aufstellung der Taufe Jesu in Kareth St. Elisabeth: „Dazu ist er berufen: Den Menschen das rettende Handeln Gottes zu verkünden, das sich in Jesus verwirklicht. Diese großartige Berufung kostet aber ganz schön viel – nämlich selbst hinten anzustehen, Rang und Namen zu verlieren! Diese Haltung, ganz für den Herrn da zu sein, macht Johannes deutlich durch sein Leben, sein Sterben und in seinen Worten: Ich bin nicht wert, ihm die Riemen von den Schuhen zu lösen und: Er muss größer werden, ich aber muss kleiner werden. Johannes gibt ein Beispiel und mahnt: Seid auch ihr Wegbereiter des Herrn, seid durch eure Art zu leben ein Wegzeichen, das hinweist auf Christus, den Herrn!“

Lesen Sie hier: Wieso wurde Jesus getauft?

Alles rund um Krippen erfahren Sie auf unserer Seite jahreskrippen.de