News Bild „f1rstlife“ lädt zum Generationenaustausch über Zoom ein
„f1rstlife“ lädt zum Generationenaustausch über Zoom ein

Nachhaltig leben – Eine Kopfsache?

Home / News

Jülich, 02.09.2022

Die Themen „Umweltbewusstsein“ und „Nachhaltigkeit“ sind in den vergangenen Jahren immer stärker in den Fokus gerückt. An jeder Ecke finden sich mittlerweile vegetarische oder vegane Produkte, Bio-Lebensmittel und recycelte Plastikverpackungen. Immer häufiger wird auch in der Modewelt mit Begriffen wie „fair“ „bio“ und „organic“ geworben.

Für die katholische Kirche in Deutschland sind die Themen noch viel breiter gesteckt: Der neue, monatlich stattfindende Generationenaustausch über Zoom mit jungen Menschen von f1rstlife will dazu beitragen, über „Schöpfungsverantwortung“, die „Ökologie des Menschen“ und die veröffentlichte Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus ins Gespräch zu kommen.

In der 1. Online-Veranstaltung beschäftigt sich Lina Malessa mit einer alltäglichen Herausforderung, die viele Menschen aus dem Bistum Regensburg sicher kennen. Sie stellen ihren Lebensalltag ökologisch nachhaltig um. Viele verhalten sich bewusster im Umgang mit der Umwelt. Dennoch bedeutet Wissen nicht automatisch nachhaltiges Handeln. Es ist nämlich gar nicht so einfach, etwas an den gewohnten, oft automatisch ablaufenden Verhaltensweisen zu verändern.

Lina Malessa ist Psychologin (M.Sc.) und Stresscoach (§20 SGB V) sowie Fitness- und Entspannungstrainerin. Am 26. Oktober gibt sie von 18 bis 20 Uhr auf Zoom einen Impuls-Vortrag zu der Frage: „Nachhaltig leben – Eine Kopfsache?“ Anschließend sind alle Teilnehmer dazu eingeladen, gemeinsam ins Gespräch zu kommen: Was hält uns davon ab, nachhaltig zu leben? Welche Antworten gibt der christliche Glaube auf diese Herausforderung?

Interessenten können sich zu der kostenfreien Zoom-Veranstaltung bis zum 24. Oktober unverbindlich anmelden mit einer E-Mail an: redaktion(at)firstlife.de

Text: Timo Gadde / (jw)
Titelbild: (c) AYAimages - stock.adobe.com