News Bild Bischof Rudolf Voderholzer erteilt zwölf Erwachsenen die Zulassung zum heiligen Sakrament der Taufe

Bischof Rudolf Voderholzer erteilt zwölf Erwachsenen die Zulassung zum heiligen Sakrament der Taufe

Home / News

Bischof Rudolf Voderholzer hat am ersten Fastensonntag zwölf Erwachsene in den Kreis der Taufbewerber des Bistums Regensburg feierlich aufgenommen. Die Aufnahme geschah im Rahmen eines Wortgottesdienstes in der Stiftskirche St. Johann Regensburg. Die zwölf Personen aus elf Pfarreien des Bistums bereiten sich seit mehreren Monaten auf den Empfang des Taufsakramentes und, damit verbunden, der Firmung und der Eucharistie vor. Am diesjährigen Osterfest werden sie getauft, sieben von ihnen im Regensburger Dom durch Bischof Rudolf.

In seinen Begrüßungsworten machte der Regensburger Bischof auf den besonderen Ort aufmerksam. Die Stiftskirche ist die Taufkirche des alten Domes. Neben den zwölf Bewerbern begrüßte der Bischof auch die angehenden Patinnen und Paten, die Priester aus den Heimatgemeinden und weitere Weggefährten während der  Vorbereitung zur Taufe. Sie stellten eine wichtige Stütze und Hilfe für die Taufbewerber dar, erklärte Bischof Voderholzer.

Taufbewerber folgen einem Ruf

Der Oberhirte freute sich auch besonders, dass die Taufbewerber aus allen Himmelsrichtungen des Bistums kommen. Aber so unterschiedlich die Lebenswege und Herkunftsorte auch sein mögen, haben sie doch alle eins gemeinsam: Sie bitten als Taufbewerber angenommen zu werden, so Bischof Rudolf in seiner Predigt. "In ihnen hat sich die Sehnsucht geregt, sie haben einen Ruf verspürt, der ihnen sagt, dass sie ganz zu Christus gehören wollen." Freilich wird dieser Ruf auch immer vermittelt sein, durch andere Menschen und besondere Situationen, fuhr er fort. Es ist zumeist ein Zusammenwirken von Gottes Ruf und menschlichem Mitwirken, der dazu führt, dass Kirche wächst und Menschen sich zur Kirche und Christus berufen fühlen.

 

"Entscheidung aus vollem Bewusstsein und innerer Freiheit"

"Ich danke ihnen von Herzen für ihr Glaubenszeugnis, dass sie als Erwachsene "Ja" sagen zu dem Ruf, den sie verspürt und erkannt haben. Dieses Bekenntnis zu Christus kann für viele Menschen ein ermutigendes und stärkendes Zeichen sein, die zwar kirchlich erzogen und aufgewachsen sind, sich aber von der Kirche abgewandt haben, so der Regensburger Oberhirte. "Sie gehen den umgekehrten Weg. Sie entscheiden sich aus vollem Bewusstsein und innerer Freiheit für den Glauben der Kirche und den Glauben an den dreifaltigen Gott." Er dankte den Taufbewerbern für ihren Mut und ihre Entscheidung im Erwachsenenalter diesen Weg zu gehen. Nach seiner Predigt traten die Taufbewerber mit ihren Heimatpfarrern und Paten vor die Altarstufe und wurden Bischof Rudolf Voderholzer namentlich vorgestellt.

"Ich bin bereit"

Bischof Rudolf erhielt auch das Empfehlungsschreiben des jeweiligen Gemeindepfarrers für den Taufbewerber. Stellvertretend für alle Bewerber legten zwei Pfarrer Zeugnis über den Weg der Vorbereitung ihrer Taufbewerber ab. Danach antworteten alle Katechumenatsbegleiter auf die Frage des Bischofs nach der Rechtschaffenheit der Bewerber mit den Worten "Wir bezeugen es".

Auf die Frage des Bischofs "Sind Sie entschlossen, die österlichen Sakramente, Taufe, Firmung und Eucharistie zu empfangen und als Mitglieder der Kirche aus dem christlichen Glauben zu leben?" antworteten die Bewerber mit den Worten "Ich bin bereit". Anschließend sprach der Bischof die Zulassung zu den Sakramenten feierlich aus und segnete jeden einzelnen Bewerber durch Handauflegung. Mit dem Pontifikalsegen endete der Wortgottesdienst. Im Anschluss lud Bischof Rudolf Voderholzer alle Taufbewerber noch in die Räume des "Domplatz 5" ein. Bei einem kleinen Stehempfang war viel Zeit für Begegnung mit dem Bischof, bei der er die Taufbewerber persönlich kennenlernte und mit ihnen ins Gespräch kam.

Die Taufbewerber kommen aus folgenden Pfarreien im Bistum Regensburg:

St. Stephan, Alburg

St. Margareta, Aiterhofen

Mariä Himmelfahrt, Pfreimd

Hl. Geist, Mitterfels

St. Nikolaus, Theuern / Filiale Ebermannsdorf

Klardorf-Wiefelsdorf

Mariä Himmelfahrt, Kirchenthumbach

St. Johann, Waldsassen

St. Ägidius, Hainsacker

St. Martin, Deggendorf

Maria Immaculata, Schorndorf