News Bild Zwei neue Gemeindereferenten für das Bistum Regensburg

Zwei neue Gemeindereferenten für das Bistum Regensburg

Home / News

Bischof Gerhard Ludwig beauftragte zwei neue Gemeindereferenten zum Dienst in der Diözese Regensburg. Winfried Brandmaier und Viktoria Kirschner wurden vom Regensburger Bischof nach dem erfolgreichen Bestehen der zweiten Dienstprüfung feierlich zu ihrer neuen Tätigkeit ausgesandt. In der Schottenkirche St. Jakob feierte der Bischof Gerhard Ludwig, konzelebriert von Domkapitular Anton Wilhelm, zusammen mit den neuen Gemeindereferenten und vielen Gläubigen eine Messe, die von der Straubinger Gruppe „Tau“ musikalisch umrahmt wurde. „Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben“ – diesen Wahlspruch hatten sich Winfried Brandmaier und Viktoria Kirschner für ihre Aussendungsfeier ausgesucht. In ihren eigene Worten erklärten sie, dass sich ihnen im Leben viele Wege anböten und dass viele versprächen „die Richtigen“ zu sein. Auch frage man sich oft im pastoralen Dienst, so die Gemeindereferenten, wie die gestellten Aufgaben erledigt werden können. Bischof Gerhard Ludwig ermunterte die zwei jungen Menschen, ihren Weg weiter zu gehen. Es sei wichtig, der inneren Berufung zu folgen, die von Jesus Christus vorgegeben werde. Es müsse das Ziel des Menschen sein, „auf Gott hin zu leben“, meinte der Regensburger Bischof. Jeder Mensch habe die Aufgabe, zum Werk Gottes beizutragen. Natürlich müsse jeder einen Beruf ergreifen, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Doch das Tun als Teil der Kirche gehe viel tiefer. “Es gilt, den geistlichen Boden zu kultivieren, um den Lebenszusammenhang, den geistlichen Zusammenhang zu erkennen, aus dem heraus wir Menschen leben können“, so der Regensburger Bischof. Die zwei Gemeindereferenten ermunterte Bischof Gerhard Ludwig ausdrücklich, zu den Menschen zu gehen und mitzuhelfen, das Heil zu verkünden. „Es ist wichtig, der inneren Berufung zu folgen, so wie Sie es getan haben“, meinte der Regensburger Bischof. Auch wenn die Kirche nicht materiell ausgerichtet sei, so sei es doch erfreulich, dass das Bistum Regensburg finanziell so gut geordnet sei, dass keine Einschränkungen in der Besetzung der kirchlichen Stellen gemacht werden müssten. Bischof Gerhard Ludwig freute sich mit den zwei jungen Gemeindereferenten: „Sie geben sich ganz Gott hin, Sie sind von Jesus Christus innerlich ergriffen!“ Wer in der Kirche mitarbeite, sei niemals ein Funktionär oder, wie es in der Bibel stehe, ein „Mietling“, sondern jemand, der sein leben für die Menschen einsetze. Die Liebe zu Christus sei ein inneres Feuer, das das Fundament des Lebens bilde. Auch die beiden Gemeindereferenten zeigten sich zuversichtlich. „Das Leben gleicht einer Bergtour. Oftmals fragen wir uns, was der richtige Weg sei. So ist es auch im Glauben. Auch hier gibt es Zweifel, doch wir schöpfen Kraft und Hoffnung aus Gott. Der Heilige Geist baut uns auf und schenkt uns Mut und Zuversicht“, meinte Winfried Brandmaier. Er wird ab sofort in Neustadt a. D und Störnstein seinen Dienst als Gemeindereferent tun. Viktoria Kirschner wird ihre neue Tätigkeit in Regensburg-Steinweg, Hl. Dreifaltigkeit ausüben.