News Bild Zwei neu gewählte Äbtissinnen im Bistum Regensburg

Zwei neu gewählte Äbtissinnen im Bistum Regensburg

Home / News

Am 26. April wählte der Konvent der Klarissen im Kloster St. Klara in Dingolfing eine neue Oberin. Unter der Leitung von Ordinariatsrätin María Luisa Öfele und H. H. Provinzialminister Br. Bernhardin M. Seither OFMConv. wurde Sr. M. Maximiliana  Haslauer OSC entsprechend den kirchlichen Normen für drei Jahre zur Äbtissin gewählt. Die aus Rosenheim gebürtige Ordensfrau ist im Alter von 22 Jahren bei den Klarissen in Dingolfing eingetreten, wo sie im November 2011 die ewige Profess abgelegt hat.

Damit hat sie sich für immer an Gott und die Gemeinschaft gebunden. Ihr frohes Temperament, verbunden mit einer tiefen franziskanisch-klareanischen Spiritualität, haben die junge kontemplative Ordensfrau dazu geführt, so manche Talente in den Dienst der Gemeinschaft und der Kirche zu stellen. Die neue Äbtissin freut sich auch auf neue Interessentinnen für die Lebensform der Hl. Klara im Kloster Dingolfing! Mehr über das Leben einer Klarissin, erfahren Sie über die Website.

klarissenkloster-dingolfing.de

Die Schwestern stehen Ihnen mit Ihrem Gebet vor dem Allerheilgsten zur Seite und sind auch gerne für ein Gespräch für Sie da. Mit den Klosterprodukten können Sie auch sicher Freunden und Bekannten eine Freude bereiten! Schauen Sie sich doch auf der Website des Klosters um oder kommen Sie mal im Kloster vorbei.

Kontakt: Kloster St. Klara, Geißlung 12, 84130 Dingolfing, Telefon 08731/4363, Mail: klarissen_dingolfing@t-online.de

Auch die aus Rosenheim stammenden Klarissen-Kapuzinerinnen von der ewigen Anbetung, die seit dem 20. Januar 2017 im Nardinihaus in Mallersdorf wohnen, haben am 8. Mai 2017 eine neue Oberin gewählt. Mit einem feierlichen Ritus, der in ihren Konstitutionen vorgegeben ist, wurde unter der Leitung von Ordinariatsrätin María Luisa Öfele, Sr. M. Marietta Schmid OSCCap zur Äbtissin gewählt. Der kleine Konvent, zu dem noch zwei weitere Schwestern gehören, widmet sich dem Lob Gottes und dem Gebet für Kirche und Welt, insbesondere durch die eucharistische Anbetung.

Darin unterstützen sie auch die Mallersdorfer Schwestern im Mutterhaus, wo täglich das Allerheiligste ausgesetzt ist und die Schwestern zum Gebet einlädt. Die drei kontemplativen Ordensfrauen, die eine tiefe innere Freude ausstrahlen, sind eine Oase des Friedens für Menschen die nach Rat und geistlicher Orientierung suchen. Schon in Rosenheim wurden sie von vielen Laien und Priestern auf ihrem geistlichen Weg aufgesucht. Die Schwestern tragen Sie in ihrem Gebet mit und freuen sich, darin ihren Dienst für die Kirche und die Welt zu verwirklichen. Ein kleiner Konvent, klein aber fein! Interessiert an der Lebensform einer Klarissin der ewigen Anbetung? Dann melden Sie sich über die Kontaktdaten.

Kontakt: Klarissen-Kapuzinerinnen von der ewigen Anbetung, Klosterberg 1, 84066 Mallersdorf-Pfaffenberg, Telefon 08772/69975, Mail: sr.mrt@gmx.de