Zukunftsfähige Beratung für die Menschen: Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Regensburg

Home / News

Am Mittwoch hat die Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Bistum Regensburg (EFL) anlässlich ihrer Strukturreform, die feste Anstellungsverhältnisse für die Mitarbeiter bietet, einen Empfang im Diözesanzentrum Obermünster gegeben. "Die neue, tragfähige und zukunftsorientierte Struktur ist ein konsequentes und positives Signal in Richtung Pastoral", sagte der Leiter der Einrichtung, Diakon Michael Weißmann, der zusammen mit Angelika Glaß-Hofmann durch den Nachmittag führte.

 

"Die Umstrukturierung bietet Voraussetzungen, Menschen helfen zu können, die in Not und mit großen Fragen kommen", erklärte Generalvikar Michael Fuchs, "gerade als Kirche dürfen wir in diesem wichtigen Feld der Ehe-, Familien- und Lebensberatung nicht nachlassen." Bischof Vorderholzer freute sich über die Begegnung mit den Mitarbeitern der Einrichtung: "In mir wächst von Minute zu Minute der Wunsch, Ihre Erfahrungen mitgeteilt zu bekommen." Auch wenn durch die Umstrukturierung schmerzliche Erfahrungen nicht ausblieben, konnte dadurch dieser wichtige Bereich der pastoralen Arbeit auf eine solide Basis gestellt werden, damit auch weiterhin ungeschmälert der "große und wichtige Weg für Eheleute und Familien" begangen werden könne. Nicht nur für die Kirche, sondern ebenso für die Gesellschaft, bietet Ehe und Familie einen reichen Schatz, den es zu schützen und zu begleiten gilt.

 

Die EFL Regensburg besteht bereits seit 1955. Die Regensburger Diözese gehörte zu den ersten Bistümern, die den nach dem Kriegsende gefassten Beschluss der Deutschen Bischofskonferenz, für Ehe und Familie spezielle Beratungshilfen anzubieten, umgesetzt hat. Die Türen stehen für alle hilfesuchenden Menschen weit offen, unabhängig von Konfession, Weltanschauung, Alter oder Familienstand. Die Trägerschaft der EFL wurde im Zuge der Neustrukturierung dem Seelsorgeamt der Diözese unter der Leitung von Domkapitular Prälat Peter Hubbauer und -speziell für die EFL zuständig- Domkapitular Msgr. Thomas Pinzer übergeben. Sie ist damit noch stärker im seelsorglichen und pastoralen Dienst verankert.

Ehe Familie Lebensberatung -Zur Website