News Bild Zugunsten der Stiftung: „Für junge Menschen.“ - Benefizkonzert der Oberpfälzer Parforcehornbläser

Zugunsten der Stiftung: „Für junge Menschen.“ - Benefizkonzert der Oberpfälzer Parforcehornbläser

Home / News

Die Oberpfälzer Parforcehornbläser unter der Leitung von Hubert Bäuml spielen am Samstag, den 29. Oktober um 19:00 Uhr, in der Basilika Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle in der Schwarze-Bären-Str. 7 in Regensburg. Meisterhaft geben die 10 Bläserinnen und Bläser konzertante Interpretationen historischer und zeitgenössischer Jagdmusik und jagdlicher Sakralmusik.

Die Oberpfälzer Parforcehornbläser sind vielfacher bayerischer Meister im Parforcehornblasen und auch internationalen sehr erfolgreich. Das Repertoire der Gruppe umfasst verschiedenste Stile und Kompositionen aus Frankreich, Deutschland, Böhmen und Österreich. Als ehemaliger Regensburger Domspatz hat sich Hubert Bäuml intensiv mit dem Blasen des Parforcehorns als Naturhorn auseinandergesetzt. Seit dem Jahre 2000 ist er erster Vorsitzender und musikalischer Leiter der Oberpfälzer Parforcehornbläser. Meisterhaft verstehen es die Bläser, ihr „schwieriges“ Instrument zu spielen. Alle Töne dieses „Naturhorns“ können nur durch einen entsprechenden Lippenansatz geformt werden.

Beim Konzert in der Basilika Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle steht auf dem Programm: Marsch Solonelle (G. Chalmel), Fanfare de Bois (Charles Pont), Gebet an St. Hubertus (Sylvain Oudot), drei Hornquartette (Hermann Neuhaus), Sous les lilas (Hernry Kling), Poeme (W. Bruns), zwei getragene Stücke für Alphorn, Ralley Champagne (Fernand Andrieu), Poeme (Wilhelm Bruns), La mort de Roland (Tyndare), Le Chant des Psaumes (Dimitry Donders),  Demiers Adieux (Henri Joliot). An der Orgel begleitet Kirchenmusikdirektor Andreas Sagstetter, Kirchenmusiker an der Stiftsbasilika in Waldsassen.

 

Der Eintritt für das Benefizkonzert ist frei. Spenden sind erwünscht zugunsten der Stiftung „Für junge Menschen. Stiftung kirchliche Kinder– und Jugendhilfe“.