News Bild Wochenend-Tipp: Virtuell per App oder vor Ort
Wochenend-Tipp: Virtuell per App oder vor Ort

Domschatz erkunden

Home / News

Der Domschatz Regensburg zeigt beindruckende Objekte hervorragender künstlerischer Qualität und kunsthistorischer Bedeutung, die eine tiefe Verehrung Gottes und Würdigung des christlichen Glaubens spürbar machen. Er führt vor Augen, wie hochentwickelt die Kunstfertigkeit bereits im Mittelalter in Regensburg war. Wer den Domschatz erkunden will, der kann dies neuerdings nicht nur im Rahmen eines Besuchs vor Ort . Mit einer neuen, kostenlosen App bieten die Kunstsammlungen des Bistums Regensburg allen Interessierten und Besuchern einen digitalen Begleiter mit umfangreichen Informationen, Hintergrundwissen und beeindruckenden Objektaufnahmen.

App in den Domschatz

In der App werden Exponate vorgestellt, die zu einer interessanten Reise durch fast 1000 Jahre Geschichte einladen. Eindrucksvolle Fotografien und Nahaufnahmen ermöglichen dabei den Blick auf versteckte Details, Innenansichten und Rückseiten einzelner Ausstellungsstücke.

Die App bietet drei Touren durch die Schatzkammer an. Je nach Interesse oder Zeitfenster kann eine persönliche Auswahl getroffen werden. Für ausländische Gäste steht sie auch auf Englisch zur Verfügung.  In der ausführlichen Tour „Domschatz Regensburg“ werden in 29 Stationen ausgewählte Objekte vorgestellt. Dabei hat so manches Stück eine weite Reise aus fernen Ländern hinter sich, andere Ausstellungsstücke erzählen die Geschichte des Doms, der erst im 19. Jahrhundert nach knapp 600-jähriger Bauzeit vollendet wurde.

Die Tour „Kurz und bündig“ eignet sich für alle, die nur begrenzt Zeit haben, aber trotzdem die wichtigsten Kunstwerke der Schatzkammer kennenlernen wollen.

Die Quiz-Tour „Tierreich(er) Domschatz“ wurde für Kinder ab 8 Jahren konzipiert, die mit kniffligen Fragen auf Tiersuche gehen. Erstaunlich ist, wie viele unterschiedliche Tiere doch im Domschatz zuhause sind! Ein Ratespaß, der auch bei „großen“ Kindern hervorragend ankommt.

Wer sich lieber bei einem individuellen Rundgang Übersicht verschaffen möchte, erhält unter der Option „Freies Erkunden“ Informationen zu seinem jeweiligen Wunschobjekt.
Die App hält Tipps zu weiteren Freizeitaktivitäten in der Stadt Regensburg bereit und lädt zum Nachlesen zuhause mit den Antworten auf besonders häufig gestellte Fragen ein.

Die Domschatz-App ist in Zusammenarbeit mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern entstanden, bei der auch eine englische Version herausgebracht wurde. Die App „Domschatz Regensburg“ ist leicht zu bedienen und kann in den gängigen App-Stores sowie über QR-Codes kostenlos heruntergeladen werden.

Fotorechte: Kunstsammlungen des Bistums Regensburg/Gerald Richter