News Bild Weltjugendtag auf europäisch:     Von Vilnius über Rom nach Köln

Weltjugendtag auf europäisch: Von Vilnius über Rom nach Köln

Home / News

(pdr) Spontaner Zwischenstopp bei Bischof Gerhard Ludwig Müller: Eine zwölfköpfige Gruppe von Schülern und Studenten aus der litauischen Hauptstadt Vilnius besuchte den Oberhirten der Diözese Regensburg überraschend im Hof des Bischöflichen Ordinariats in Regensburg. Unter der Leitung eines polnischen Priesters radeln die jungen Katholiken drei Wochen lang und 3800 Kilometer weit von Vilnius nach Rom. Anschließend soll die Reise mit dem Bus aus der Ewigen Stadt direkt zum Weltjugendtag nach Köln gehen. Bischof Gerhard Ludwig kommunizierte mit der Gruppe auf italienisch und polnisch. Er drückte seine Freude über das außergewöhnliche Engagement der Jugendlichen für den Glauben aus. Diese dankten nach dem Reisesegen des Bischofs für den geistlichen Rückenwind mit einem sympathischen Ständchen – mit neuem geistlichen Liedgut auf polnisch.