News Bild Welche Bedeutung hat Johannes Paul II.? Experten führen in wesentliche Dimensionen eines besonderen Pontifikats ein

Welche Bedeutung hat Johannes Paul II.? Experten führen in wesentliche Dimensionen eines besonderen Pontifikats ein

Home / News

Vor 100 Jahren wurde Karol Wojtyla geboren, der die katholische Kirche als Papst Johannes Paul II. fast 28 Jahre lang geführt hat. Er wirkte als Papst von 1978 bis 2005. Das war die zweitlängste Amtsdauer eines Papstes in der Geschichte bisher. Als Zusammenfassung einer Tagung des Akademischen Forums Albertus Magnus der Diözese Regensburg sprechen Dr. Stefan Endriß, Prof. Dr. Sigmund Bonk und Prof. Dr. Veit Neumann sowie Domkapitular Prof. Dr. Josef Kreiml über den Papst aus Polen, den Papst Franziskus im Jahr 2014 heilig gesprochen hat. Das Gespräch moderiert Frau Julia Wächter, Redakteurin der Bischöflichen Presse- und Medienabteilung der Diözese Regensburg.

Dr. Stefan Endriß beantwortet Fragen nach der Bedeutung des großen Papstes, seiner geistigen Herkunft als Philosoph und Moraltheologe sowie nach seiner Verkündigung, die die Morallehre der Kirche betrifft. Prof. Dr. Bonk spricht insbesondere über die Bedeutung der christlichen Ehe in der Verkündigung Johannes Pauls II. Prof. Dr. Veit Neumann nimmt die hohe Bedeutung der (Massen)Medien in den Blick, die das gesamte Pontifikat geprägt haben. Prof. Dr. Josef Kreiml gibt einen großen Überblick über wesentliche Leistungen und Ereignisse, die das Pontifikat ausgemacht haben.