News Bild Weihbischof Josef Graf: „Geburt der Kirche begann schon früher.“
Weihbischof Josef Graf: „Geburt der Kirche begann schon früher.“

Den Heiligen Geist spürt man!

Home / News

Regensburg, 3. Juni 2022

„Pfingsten ist das Fest, dass Ostern kein Ende hat, dass die Gegenwart Jesu kein Ende hat“, sagt Weihbischof Graf im Gespräch zum Thema Pfingsten mit Nina Vilsmeier (TVA). Auf die Frage wie man sich den Heiligen Geist vorstellen kann, antwortet er: „Den Geist sieht man nicht, den spürt man an seinen Wirkungen.“ Wenn er beispielsweise einen geistreichen Menschen trifft, könne er dessen „Geist“ auch nicht sehen, selbst wenn er sein Gehirn erforschen würde. Weihbischof Graf würde Pfingsten auch nicht als direkten Geburtstag der Kirche bezeichnen, denn die Geburt der Kirche hat bereits zur Zeit Jesu begonnen. Dennoch sei Pfingsten ein „besonders markantes Datum der Kirchengründung“.  Vor der Geistsendung hatten die Jünger Angst, „aber in der Angst haben sie das richtige getan, sie haben gebetet, sie waren mit der Gottesmutter zusammen, und (…) der Geist hat sie mutig gemacht.“ Woher die Bezeichnung „Pfingsten“ kommt und was das Pfingstfest für Weihbischof Graf persönlich bedeutet, das erfahren Sie im folgenden Video.

 

Weihbischof Dr. Josef Graf spricht mit Nina Vilsmeier über die Bedeutung von Pfingsten:

Jacinta Fink/Harald Beitler