News Bild Weihbischof Graf zu Besuch in der Papst Benedikt Schule

Weihbischof Graf zu Besuch in der Papst Benedikt Schule

Home / News

Am Donnerstag, 11.05.2017, besuchte Weihbischof Josef Graf die Papst Benedikt Schule in Straubing, ein privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt körperlicher und motorischer Entwicklung. Träger der Schule ist die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V.

 

Anlass des Besuchs von Weihbischof Josef Graf ist die anstehende Firmung der Schüler und Schülerinnen der fünften und sechsten Klasse im Alter von zwölf bis dreizehn Jahren. Natürlich gelingt es Weibischof Josef Graf nicht, alle seine Firmlinge vorab kennenzulernen, denn er hält pro Jahr zwischen 47 und 50 Firmungen ab. Für Kinder mit besonderen Bedürfnissen macht er jedoch gerne auch mal eine Ausnahme, um sich mit den persönlichen Gegebenheiten und Umständen der Schüler- und Schülerinnen vertraut zu machen. So war er am 10. Mai auch bereits im Blindeninstitut Regensburg.

Nicht nur die Firmlinge, auch die Religionslehrerin Ruth Klingwarth und Pfarrer Kilian Saum freuten sich über die Anwesenheit des Weihbischofs. Gemeinsam besprachen sie alle wichtigen Themen, die zur Firmvorbereitung gehören. Josef Graf erklärte den Kindern den Ablauf der Firmung und zeigte ihnen, wie die Segnung nächste Woche aussehen wird. Im Sitzkreis stellte Weihbischof Graf den Kindern Fragen und beantwortete ebenso deren offene Anliegen. Besonders gut gefielen ihm die gebastelten Flammen aus dem schulischen Religionsunterricht von Frau Klingwarth. Die Kinder gingen hierfür der Bedeutung ihrer Namen nach und gestalteten dazu Pfingstflammen.

Wichtig ist Weihbischof Graf, den Firmlingen zu vermitteln, dass das Sakrament der Firmung als Geschenk Jesu zu betrachten ist: Eine Gabe, die auch Aufgabe ist und Verpflichtungen mit sich bringt.

Die Firmung der Schüler- und Schülerinnen der Papst Benedikt Schule wird am 19. Mai um 10 Uhr in Oberalteich stattfinden.