News Bild Vorbildliches Schutzkonzept in der Pfarrei Wolnzach gegen Übergriffe
Vorbildliches Schutzkonzept in der Pfarrei Wolnzach gegen Übergriffe

Verschleiern? Kommunizieren!

Home / News

Wolnzach, 28. Juli 2022. Kürzlich hat ein Team von TVA Regensburg sowie aus der Medienabteilung des Bistums die Pfarrei Wolnzach besucht und sich über das „Schutzkonzept gegen sexuelle Übergriffe und Grenzüberschreitungen“ informiert, das dort erarbeitet worden ist. Gemeindereferent Vitus Rebl erklärte im Interview, dass ein „breites Team“ das Konzept auf den Weg gebracht hat: „Jeder schaut nochmal ganz anders drauf.“ Die grundlegende Frage, die es zu Beginn zu lösen galt, lautete: Wie können wir die Pfarrei einbinden?

Es gab großen Rücklauf

Das neue Schutzkonzept wurde grundlegend anhand von Fragebögen für Kinder / Jugendliche und Erwachsene ausgearbeitet. Maßgabe war, das Gesamtkonzept anhand einer sogenannten Fehlerkultur zu erarbeiten – nicht im Sinne eines falschen Verschleierns von Problemen, sondern kommunikativ, indem darüber geredet wird. Es habe einen großen Rücklauf gegeben, berichtet Gemeindereferent Vitus Rebl.

Achtsamkeit, Nähe und Distanz

Nicht zuletzt geht es um die Themen "Achtsamkeit", "Nähe und Distanz" und dass das Kind bestimme, ob es in den Arm genommen werden möchte. Jedenfalls kommt dem Projekt Vorbildcharakter für andere Pfarreien zu. Das Interview finden Sie als Teil des Gesamtbeitrags. Dr. Veit Neumann