News Bild Von der Verantwortung der Unternehmer – Dominikaner Wolfgang Spindler spricht bei der erfolgreichen Geschäftsfrau Micaela Sabatier über „Macht oder Moral“

Von der Verantwortung der Unternehmer – Dominikaner Wolfgang Spindler spricht bei der erfolgreichen Geschäftsfrau Micaela Sabatier über „Macht oder Moral“

Home / News

„Macht oder Moral?“ So lautet der Titel des Vortrags, den Prof. P. Dr. Wolfgang Hariolf Spindler OP (München) am kommenden Montagabend im Atelier der Unternehmerin Micaela Sabatier in Regensburg halten wird. Es geht dabei um die Verantwortung von Unternehmern. Beginn ist um 19.30 Uhr im Haus Heuport, Domplatz 7. Der Zugang führt über den Innenhof (3. Stock).

 

Auch Bischof Albert war ein Predigerbruder

Sozialethiker Spindler lehrt seit 2013 an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten (PTH) und ist vielfältig publizistisch und seelsorglich – nicht zuletzt im Beichtstuhl – tätig. Im Anschluss an den Vortrag findet ein Stehempfang statt. Eingeladen sind alle am Thema Interessierten sowie alle vom Thema Betroffenen. Anlass für den Vortrag ist die Feier des 800-Jahr-Jubiläums der Dominikaner, die derzeit für ganz Deutschland in Regensburg stattfindet. Veranstalter sind die beiden Ordensprovinzen sowie das Akademische Forum Albertus magnus in Regensburg. Auch Albertus magnus, von 1260 bis 1262 Bischof von Regensburg, gehörte der Gemeinschaft der Predigerbrüder an. Die katholischen Akademikerverbände Regensburgs laden ebenfalls ein, zu dem Ereignis zu kommen.

 

Herausragender Theologe, Säkularjurist, Seelsorger

Prof. Spindler, 1968 in Ellwangen geboren, ist ein herausragender Theologe, gleichzeitig Säkularjurist und Seelsorger in der Theatinerkirche in München. Er ist in der Tradition seines Ordens zu Hause und mit der sozialethischen Tradition maßgeblicher Mitbrüder der dominikanischen Gemeinschaft bestens vertraut. Es wird von hohem Interesse sein, was einer der klügsten Köpfe der Predigerbrüder in Deutschland heute zu sagen hat. Die Dominikaner haben Jahrhunderte lang die Geschicke der Kirche maßgeblich gestaltet. Ihr Charisma liegt bis heute in der intellektuellen Durchdringung der Wirklichkeit durch das Studium sowie in der intensiven Predigttätigkeit.

 

Unternehmer sponsorn den Empfang

Erst Anfang Juni hatte Bischof Rudolf Voderholzer einen Solidaritätsbesuch bei den rund 300 Mitarbeitern des Automobil-Zulieferers Faurecia in Trabitz gemacht, die gerade von ihrer bevorstehenden Entlassung erfahren hatten. Der Regensburger Bischof führte Gespräche mit dem Betriebsrat, schaltete sich zu Gunsten der Mitarbeiter bei den Vertretern der Unternehmensführung ein und bereitet derzeit eine Intervention beim CEO der Gesellschaft in Paris vor. Der Konzern hat innerhalb weniger Jahre allein im Gebiet der Diözese Regensburg bereits vier Standorte geschlossen und weit über 1000 Arbeitsplätze vernichtet. Der Standort Trabitz hatte bis zuletzt Gewinn erwirtschaftet, aber anscheinend nicht genug. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund wird es interessant sein zu erfahren, was Prof. Wolfgang Spindler über die Verantwortung von Unternehmern zu sagen hat. Der Bund katholischer Unternehmer (BKU) sponsort den Empfang im Haus Heuport.

Im Rahmen der Wolfgangswoche wird Prof. Spindler am Mittwoch, 22. Juni, die Predigt während der der heiligen Messe halten, die Weihbischof Dr. Josef Graf anlässlich des Tages der Ordensleute in der Basilika St. Emmeram feiert. Beginn ist um 17.30 Uhr.