News Bild Vom Trost im Kreuz: „Tragt es nicht nur am Gewand, sondern im Herzen“ – Amtseinführung von Domkapitular Johann Ammer und Domvikar Christian Kalis

Vom Trost im Kreuz: „Tragt es nicht nur am Gewand, sondern im Herzen“ – Amtseinführung von Domkapitular Johann Ammer und Domvikar Christian Kalis

Home / News

Im Rahmen einer Pontifikalvesper im Hohen Dom St. Peter Regensburg hat am Sonntagnachmittag die Amtseinführung von Johann Ammer als Domkapitular sowie von Christian Kalis als Domvikar stattgefunden. Zu Beginn des Gottesdienstes, dem Bischof Dr. Rudolf Voderholzer vorstand, gab Dompropst Anton Wilhelm die Ernennungen bekannt. Am 4. April 2017 war Johann Ammer vom Domkapitel Regensburg zum neuen Domkapitular gewählt worden. Bischof Voderholzer hatte ihn bestätigt. Am 1. September 2017 wurde Christian Kalis zum Domvikar ernannt. Johann Ammer ist Stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Bischöflichen Ordinariat, Christian Kalis ist Diözesanjugendseelsorger.

Über ihr neues Amt berichten Christian Kalis und Johann Ammer im Interview.

 

Sie sprachen Glaubensbekenntnis und Treueeid

Johann Ammer und Christian Kalis traten am Sonntag vor den Bischof hin, dem zur Seite der Dompropst und Domdekan Johann Neumüller standen, und legten vor allen Anwesenden im Gottesdienst das Glaubensbekenntnis und den Treueeid ab. Der Bischof übergab ihnen die Mozetta, ein liturgisches Gewand zum Umlegen auf die Brust, Johann Ammer erhielt das Kapitelskreuz. Zudem erhielten sie das Birett des Domkapitulars bzw. des Domvikars.

 

Not und Segen des apostolischen Dienstes

In seiner Predigt sprach der Bischof über die Aufgaben der Mitglieder des Domkapitels: insbesondere das Stundengebet am Dom – die „erste und vornehmlichste Aufgabe“. Dazu kommen Aufgaben als Ratgeber des Bischofs sowie die Unterstützung bei der Leitung der Diözese. Bischof Dr. Voderholzer sprach über zentrale Aussagen des Zweiten Korintherbriefs des Apostels Paulus. Darin geht es um die Not und den Segen des apostolischen Dienstes, die auf Christus als der Trost schlechthin rückbezogen und in ihm verankert sind. Bezogen auf die Mitglieder des Domkapitels sagte der Regensburger Bischof: „Das Kreuz ist der einzige Schmuck, den die Domkapitulare tragen. Tragt es nicht nur am Gewand, sondern im Herzen.“ Die Regensburger Domspatzen gestalteten den Vespergottesdienst auf sehr hohem musikalischem Niveau.