News Bild Vom Himmel geschickt  - Tag der Mitarbeiter der Caritas im Rahmen der Wolfgangswoche

Vom Himmel geschickt - Tag der Mitarbeiter der Caritas im Rahmen der Wolfgangswoche

Home / News

„Helfer, Caritasfrauen und Caritasmänner fallen nicht vom Himmel, aber sie kommen in den Himmel“, sagte der Regensburger Weihbischof Reinhard Pappenberger beim Gottesdienst am Freitag im Rahmen der Wolfgangswoche.

Mehrere hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der ganzen Diözese sind am Tag der Caritas nach Regensburg gekommen. Dort feierten sie mit dem Weihbischof, Diözesan-Caritasdirektor Bernhard Piendl, Prälat Josef Schweiger und weiteren Geistlichen in St. Emmeram eine feierliche Messe.

„Wenn nur der Mensch das Maß aller Dinge im Leben ist, wird unsere Welt unmenschlich“, sagte der Weihbischof in seiner Predigt. Für jeden Christen müsse Jesus Christus, der Mensch gewordene Gott, Richtschur allen Handelns ein.

Viele Caritas-Heilige haben diese Haltung vorgelebt und rufen sie gleichsam in unsere Zeit hinein. „Wer die Rechnung ohne Gott macht, verrechnet sich“, so der Weihbischof. Jeder Mitarbeiter trage durch seine Tätigkeit die Botschaft von der Liebe Gottes zu den Menschen. „Als Mitarbeiter der Caritas sind sie auf den Weg in den Himmel gerufen und für viele Hilfebedürftige vom Himmel geschickt“, sagte er.

Nach der Messe begegneten sich im Pfarrgarten die Mitarbeiter aus Fachverbänden, Einrichtungen und Diensten der Caritas aus der ganzen Diözese. Weihbischof Pappenberger ließ es sich nicht nehmen, jeden einzelnen persönlich zu begrüßen.

Unter dem Dach der Caritas in der Diözese Regensburg arbeiten mehr als 15.000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie leisten ihren Dienst zum Beispiel in Heimen, Kinderhäusern, Kindertagesstätten, Krankenhäusern und Beratungsdiensten. Mindestens genauso viele sind ehrenamtlich in Verband und Pfarrgemeinde caritativ tätig.

Informationen zur Caritas: www.caritas-regensburg.de.