News Bild Vigil in St. Johann für die ungeborenen Kinder

Vigil in St. Johann für die ungeborenen Kinder

Home / News

(pdr) Am vergangenen Dienstag fand die Vigil für die ungeborenen Kinder im Stadtzentrum von Regensburg statt. Domvikar Georg Schwager feierte zum Auftakt der Vigil die Heilige Messe in St. Johann, anschließend ging die Prozession zu einer Abtreibungspraxis im Zentrum, wo für die ungeborenen Kinder gebetet wurde. Veranstalter der regelmäßigen Vigil ist der Verein Helfer für Gottes kostbare Kinder.
Domvikar Schwager stellte die unauflösliche Ehe von Mann und Frau in den Mittelpunkt seiner Predigt. Viele junge Menschen seien auf das treue Zeugnis der Eheleute angewiesen: „Jede christlich gelebte Ehe ist ein großes Zeugnis in der Welt.“ Johannes der Täufer, der die Unrechtmäßigkeit der Ehe zwischen Herodes und Herodias anprangerte, sei das Vorbild für all jene, die sich selbst von großen Autoritäten nicht davon abbringen lassen, die Wahrheit zu vertreten. „Jesus Christus ist die Mitte einer jeden christlichen Ehe“, sagte Domvikar Schwager: „Es ist tragisch, wenn Eheleute diese Wahrheit nicht mehr begreifen.“ Der Leiter der Selig- und Heiligsprechungsabteilung des Bistums würdigte die regelmäßige Gebetsvigil für die Ungeborenen, die traditionell am letzten Tag des Monats stattfindet, als einen „großen Dienst für unsere Kirche und unsere Stadt“. (ven)