News Bild Vandalismus in der Pfarrkirche Heiliger Geist in Regensburg
Vandalismus in der Pfarrkirche Heiliger Geist in Regensburg

Diebstahl zerstört Gesamtensemble

Home / News

Im Laufe des späten Nachmittags am vergangenen Montag gab es einen Vorfall von schwerem Vandalismus in der Pfarrkirche Heiliger Geist in Regensburg. Sakrale Gegenstände wurden zerstört. Das Altarkreuz ist verschwunden, lediglich den abgebrochenen Fuß fand man in einer Ecke. Vom Marienaltar ist ein Leuchter abgebrochen worden, mehrere Kerzen wurden angezündet und umgeworfen. In der Werktagskapelle wurde geraucht und in eine Ecke uriniert. Die Polizei ermittelt. Erst im Frühjahr dieses Jahres fand die Inventarisierung aller Gegenstände in der Kirche in der Isarstraße durch die Abteilung Kunst und Denkmalpflege im Bistum statt. Die Leiterin, Dr. Maria Baumann, weiß um die einzelnen Kunstwerke im Kirchenraum:

„Ein kleines Kreuz, gerade mal 32 cm hoch, fehlt. Es ist nicht nur zentral für die Ausstattung einer Kirche, weil es seit dem Mittelalter immer und überall zwischen zwei Kerzen seinen Platz auf dem Altar hat. Es fehlt in der Kirche Heiliggeist auch, weil der namhafte Bildhauer Karl Reidel, gestorben 2006, aus Landshut mit seiner ausdrucksstarken Kunst hier ein Gesamtes geschaffen hat. Altar, Ambo, Taufstein und die Sitze im Altarraum sowie der Altar der Wochentagskirche und der 15-teilige Kreuzweg stammen aus seiner Hand genauso wie die Weihwasserstelen und die bronzenen Griffe der Kirchentüren. Und das Kreuz ist in dem Ganzen der Mittelpunkt“, erklärt Dr. Maria Baumann, Bischöfliche Kuratorin für das Bistum Regensburg.

 

Altarkreuz ist auch ein Zeichen für Respekt

Die Gewalt, der die Kirche ausgesetzt war, macht betroffen. Und der rein materielle Wert des Bronzekreuzes ist für die Diebe gering, erklärt Maria Baumann weiter. Das Kreuz aber stehe für Werte von Menschen, denen die Kirche Hl. Geist etwas bedeutet. „Es gehört zu einem Ort, an dem Menschen Ruhe und Kraft finden können. Für sie hat der Künstler das kleine Kreuz geschaffen. Das Altarkreuz ist auch ein Zeichen für Respekt, der Diebstahl und Vandalismus im Kirchenraum wohl leider eher für fehlende Achtung vor dem, was Mitmenschen wichtig und wertvoll ist“, so die Leiterin der Kunstsammlungen im Bistum Regensburg.

 

Bildnachweis Foto Altarkreuz: ©Andrea Rössler

"Das Kreuz steht für Werte von Menschen", erklärt Dr. Maria Baumann (Bildnachweis: ©altrofoto).