News Bild Unser Verhältnis zu den Tieren – „Kaum zu glauben?“ beleuchtete den Umgang mit den Mitgeschöpfen

Unser Verhältnis zu den Tieren – „Kaum zu glauben?“ beleuchtete den Umgang mit den Mitgeschöpfen

Home / News

Am vergangenen Samstag, 30. Januar, hat TVA Regensburg eine frische Folge des Formats „Kaum zu glauben?“ gesendet. Das Thema ab 18.30 Uhr lautete: „Tierisch gut. Was sind uns andere Lebewesen wert?“. Experte war dieses Mal Prof. Dr. Rupert M. Scheule, Professor für Moraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg. Als Anwältin des Publikums fungierte Theresa Garcia, die Studienreferendarin für Latein und Geschichte ist. Die Moderation lag bei Matthias Feuerer, dem Stellvertretenden Redaktionsleiter bei TVA. TVA hatte die Sendung in einem eigenen Format angekündigt.

Behandelt wurden theologische Fragen („Soll der Mensch über der Schöpfung herrschen?“) sowie Konsequenzen aus dem Handeln („Was ist artgerecht?“, „Dürfen wir Tiere essen?“). Dabei wurde eine konkrete positive Vision vom Zusammenleben Mensch und Tier entwickelt. Gemäß der christlichen Position haben Tiere Rechte und Werte, sie sind Geschöpfe. Aber sie sind nicht gleichwertig und gleichberechtigt mit dem Menschen.

„Kaum zu glauben?“ ist eine Produktion der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB), des Akademischen Forums Albertus Magnus und der Bischöflichen Presse- und Medienabteilung zusammen mit dem regionalen TV-Sender. Das Produkt wurde für Coronazeiten und darüber hinaus entwickelt und diskutiert mit regionalen Bezügen theologische Themen, die Bischof Dr. Rudolf Voderholzer ein Anliegen sind.

Die Ausstrahlung am 30. Januar erfolgte den ganzen Abend lang, Beginn war immer zur halben Stunde. Der Samstagabend ist bei TVA Primetime. Behandelt wurden in den vergangenen Wochen bereits das Verhältnis von Glaube und Naturwissenschaft, die Hintergründe der Coronakrise und die christlichen Werte in und für Europa, der Sinn des christlichen Glaubens bei der Bewältigung des Alltags sowie die Aussagekraft der Krippen mit Blick auf die Botschaft von Weihnachten. Auch in den folgenden Wochen kann dann die Sendung, wie bereits die Sendungen zuvor in der Mediathek unter tvaktuell.com abgerufen werden.

Auch zu Beginn dieser vorliegenden Nachricht kann die Sendung angesehen werden. Weitere Themen und Sendungen sind in Planung.