News Bild Tipps für junge Leute
Tipps für junge Leute

So könnt ihr Energie und Gas sparen

Home / News

Regensburg, 16.11.2022

Aktuell schießen die Energiepreise, vor allem die Gaspreise, in die Höhe. Viele Haushalte haben die Erhöhung ihres Beitrags oder der Nebenkosten bereits per Post erhalten. Dies hat für viele Menschen finanzielle Folgen. Mit ihren Tipps will Autorin Catarina Clément helfen, Energie zu sparen.

Spätestens bei der Abrechnung nächstes Jahr werden viele Menschen eine unangenehme Überraschung erleben. Deshalb wollen wir Tipps aufzeigen, mit denen ihr so gut wie möglich Geld sparen könnt. Diese könnt ihr auch langfristig nutzen! So spart ihr nicht nur Geld, sondern werdet auch zum Klimaschützer.

1. Wie stark müssen meine Räume eigentlich geheizt werden?

Früher wurde tatsächlich nur „die gute Stube“ oder die Küche geheizt, da mehr einfach zu teuer war. Ins Bett kam eine Bettpfanne mit heißem Wasser. Heute kann man hier eine Wärmflasche benutzen.

Auch ist es sinnvoll, die Heizkörper sauber zu machen und zu entlüften. Außerdem sollten Möbel, Vorhänge und andere Gegenstände einen gewissen Abstand zur Heizung haben. Sonst kann die Wärme nicht in den Raum vordringen. Der Temperaturfühler an der Heizung misst die Temperatur. Wenn die Heizung aber vollgestellt ist, wird es schnell warm rund um die Heizung und sie geht aus, obwohl der restliche Raum noch kühl ist.

2. Richtig abschalten statt Standby-Modus

Wir sind es oftmals gewohnt, Geräte im Standby-Modus zu lassen, damit sie schneller angehen, wenn wir sie brauchen. Jedoch zieht der Standby-Modus weiter Strom. Das ist unnötig, denn wir nutzen den Fernseher oder PC-Bildschirm ja in dem Moment gar nicht. Vor allem nachts, wenn wir schlafen, sollten alle Geräte wirklich komplett ausgeschaltet sein. Dazu gehört auch, dass Ladegeräte, Toaster etc. komplett aus der Steckdose gezogen werden sollten. Sie ziehen sonst weiter Strom. Ihr können es euch hier vereinfachen, indem ihr euchausschaltbare Mehrfachsteckdosen zulegt. Ich habe diese beispielsweise in meiner ganzen Wohnung verteilt.

Tipp: Auch das W-Lan muss nachts nicht weiterlaufen.

3. Welche Geräte sollte ich kaufen?

Wer gerade dabei ist, eine neue Waschmaschine, einen Kühlschrank oder eine Spülmaschine zu kaufen, sollte darauf achten, sich ein energieeffizientes Gerätanzuschaffen. Das bedeutet, dass das Gerät so wenig wie möglich Energie verbraucht. Damit kann man bares Geld sparen! Auch in einer Mietwohnung ist das Austauschen von Geräten möglich. Sprich einfach mal mit dem Vermieter, ob du die Geräte aufgrund der Energieersparnis austauschen darfst.

4. Bildschirmhelligkeit, Handys und Co.

Die Helligkeit deines PC- oder Handybildschirms muss nicht immer auf der höchsten Stufe sein. Nutz den Energiesparmodus. Viele neue Fernsehbildschirme sind auch sehr hell eingestellt. Auch diese Helligkeit kann man drosseln. Im Schnitt gilt: je heller ein Gerät ist, desto mehr Energie wird verbraucht. Schaltet euer Handy nachts aus oder wenigstens in den Flugmodus.

Text: Catarina Clément / (jw)

Titelbild: © Kampan – stock.adobe.com