News Bild Studientag der Katholischen Erwachsenenbildung mit Professor Dr. Bertram Stubenrauch in Weltenburg  - Der neue Papst: Neuer Wind in der Kirche?

Studientag der Katholischen Erwachsenenbildung mit Professor Dr. Bertram Stubenrauch in Weltenburg - Der neue Papst: Neuer Wind in der Kirche?

Home / News

 

 

Am Samstag, 9. November lädt die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Kelheim zu einem Studientag über Papst Franziskus nach Kloster Weltenburg ein. Professor Dr. Bertram Stubenrauch geht der Frage nach: „Der neue Papst: Neuer Wind in der Kirche?“ Mit Papst Franziskus hat sich schon jetzt einiges verändert in der Kirche. Aber die Frage ist, welche Person und welches Programm tatsächlich hinter dem Nachfolger Benedikts XVI. wirksam sind. An Hand von Äußerungen des vormaligen Kardinals Bergoglio und nunmehr amtierenden Papstes und kurzen Filmen, aber auch im Blick auf kirchenpolitische und theologische Hintergründe soll gezeigt werden, wo die katholische Kirche momentan steht und wohin der neue Papst sie führen will. Zugleich wird nach Wegen gesucht, wie das neue Pontifikat vor Ort unterstützt werden könnte.

Der Studientag beginnt um 9.30 Uhr und endet gegen 16.30 Uhr.

Die Teilnahmegebühr einschließlich Mittagessen, Kaffee und Tagungsgetränken beträgt 32 €.

Anmeldung (bis spätestens 4. November) und weitere Informationen bei der KEB im Landkreis Kelheim, Tel.: 09443/91842-24, mail: gtautz(at)keb-kelheim.de oder www.keb-kelheim.de

 

Zum Referenten:

Professor Dr. Bertram Stubenrauch, Jahrgang 1961, stammt aus der Pfarrei Teugn in der Diözese Regensburg. Nach Studien der Theologie und der Patristik in Regensburg und Rom war er von 1996 bis 2000 Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte in Trier und bis 2006 Professor und Leiter des Instituts für Dogmatische Theologie an der Universität Wien. Seit Oktober 2006 ist er Professor für Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Direktor des dortigen Ökumenischen Forschungsinstituts. Schwerpunkte seiner Arbeiten sind die Gotteslehre, die Theologie der Kirchenväter sowie die Ökumene, insbesondere auch mit den Ostkirchen.