News Bild STILLE_ZEIT_EWIGKEIT - Die "TAGE NEUER MUSIK 2019" an der HfKM Regensburg

STILLE_ZEIT_EWIGKEIT - Die "TAGE NEUER MUSIK 2019" an der HfKM Regensburg

Home / News

...von 15.-20. Januar 2019

 

Aus "Erstmal Neues" wird im zehnten Jahr ein mehrtägiges Festival mit Workshops und Konzerten. Im zehnten Jahr in Folge steht der Januar an der Hochschule für Kirchenmusik und Musikpädagogik (HfKM) ganz im Zeichen der Neuen Musik. In sechs intensiven Tagen feiert die Hochschule das Bestehen der erfolgreichen Reihe mit einer Fülle von verschiedensten Konzerten und Kursen.

Besonders freuen sich die Verantwortlichen, dass Sie den schwedischen Organisten und Komponisten Hans-Ola Ericcson, sowie den Orgelimprovisateur Dominik Susteck für Workshops und Konzerte gewinnen konnten. Ebenso wird zum Auftakt der Festivaltage am 15. Januar um 19.30 Uhr eine Uraufführung des italienischen Komponisten Biagio Putignano im Konzertsaal der HfkM zu erleben sein, als Hommage an Oliver Messiaen, dessen Quartett "vom Ende der Zeit" exakt auf den Tag vor 78 Jahren im deutschen Kriegsgefangenenlager Görlitz das erste Mal erklang. Einen theologischen Einführungsvortrag zu Messiaen und seinem Werk wird der Großkanzler der Hochschule, Bischof Prof. Dr. Voderholzer im Foyer der Hochschule um 19:00 Uhr halten.

John Cages 4'33'' und die Simultanaufführung ASLSP/Organ2 bilden zusammen mit der viele Stunden lang andauernden Aufführung von Eric Saties "Vexations" (bis ca. 3 Uhr früh) das konzentrierte und spannende Programm des vierten Festivaltags am Freitag, 18. Januar um 19 Uhr. Am Samstag, den 19.01. finden zwei Orgelkonzerte statt. Das erste um 12:00 Uhr im Konzertsaal der Hochschule mit Teilnehmern des Orgelkurses, das zweite um 17:00 Uhr in der Neupfarrkirche mit Hans Ola Ericsson.

Seinen würdigen Abschluss findet das Jubiläum mit einem Gottesdienst am Sonntag, 20. Januar um 21 Uhr in St. Paul Königswiesen, gestaltet vom Neuen Kammerchor der HfKM mit zeitgenössischen Chorwerken.

Unter dem Titel "Erstmal Neues" begann Prof. Kunibert Schäfer im Jahre 2009, der Musik des 21. Jahrhunderts ein eigenes Forum im Jahreslauf der Hochschule zu geben. Dabei steht nicht nur die Kirchenmusik im besonderen Fokus, sondern stets auch Instrumentalmusik und nichtgeistliche Vokalwerke. Viele Uraufführungen oder deutsche Erstaufführungen waren seitdem zu hören, auch renommierte internationale Komponisten nahmen die Veranstaltungen zum Anlass, sich mit neuen oder eigens komponierten Werken zu präsentieren, darunter Eniott Schneider, Sofia Gubaidulina, Harald Feller, Alexander LEstrange, Leo Brower, Dorothea Hofmann, Johannes Köppl, Steven Heelein, Biagio Putignano, Hans Schanderl u.a.

Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Spenden sind erbeten. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der HfKM Regensburg und auf der Facebookseite der HfkM Regensburg.