News Bild Stellprobe der Ministranten auf dem Islinger Feld

Stellprobe der Ministranten auf dem Islinger Feld

Home / News

(pdr) Die Vorbereitungen für die Heilige Messe mit Papst Benedikt XVI. am 12. September auf dem Islinger Feld sind voll im Gange: Am Donnerstag fanden sich 120 Ministranten und Ministrantinnen aus der ganzen Diözese Regensburg zur Stellprobe am Altarhügel ein. Sie werden bei der Papstmesse als „Fackeldienst“, das heißt als Leuchterträger während der Wandlung, fungieren. Die Messdiener waren unter den rund 15.000 Messdienern aus der Diözese Regensburg ausgewählt worden, die in liturgischen Gewändern an der Heiligen Messe teilnehmen werden. Auch aus anderen Bistümern werden Ministranten zur Heiligen Messe mit dem Heiligen Vater kommen. Geprobt wurden auf dem Islinger Feld die einzelnen liturgischen Gänge unter der Anleitung von Domzeremoniar Peter Nickl. Die zwölf Gruppen zu je zehn Ministranten kommen aus Erbendorf (Dekanat Tirschenreuth), Ammersricht (Amberg-Ensdorf), Kirchroth (Dekanat Bogenberg-Pondorf), Pirkensee (Dekanat Schwandorf), Luhe (Dekanat Weiden), Oberviechtach (Dekanat Neunburg-Oberviechtach), Regensburg (St. Konrad und St. Paul), Ergolding (Dekanat Landshut-Altheim), Teublitz (Dekanat Schwandorf), Bernhardswald (Dekanat Donaustauf) und Willenhofen (Dekanat Laaber). Am Samstag brechen Ministranten, die an der Stellprobe teilgenommen hatten, außerdem nach Rom zur Internationalen Ministrantenwallfahrt auf, teilte Johann Graf, Ministrantenreferent im Bischöflichen Jugendamt, mit. (ven)