News Bild Statt Bollerwagen und Biergarten: „Der andere Vatertag“

Statt Bollerwagen und Biergarten: „Der andere Vatertag“

Home / News

Die Bandbreite an Vatertags-Feier-Möglichkeiten ist groß, beliebt ist ein feucht-fröhliches Trinkgelage unter Männern. Doch es geht auch anders! Im Bistum Regensburg haben sich vier Fachstellen aus dem Bereich der Erwachsenenpastoral zusammen getan, um eine Alternative dazu anzubieten: Einen Vater-Kind(er) - Erlebnistag, zu dem Männer zusammen mit ihren Kindern eingeladen wurden. "Der andere Vatertag" fand an Christi Himmelfahrt am Schmidwöhr in Kallmünz statt.

 

Bogenschießen, Schmieden und eine schöne gemeinsame Zeit verbringen

Wir wollten mit diesem Angebot ein bewusstes Zeichen setzen den Vatertag "anders" zu verbringen. Nicht mit Bollerwagen und Bier, sondern gemeinsam mit den Kindern und der Familie", so Andreas Dandorfer, einer der Initiatoren von der Fachstelle "Ehe und Familie". Auch in diesem Jahr kamen wieder rund 150 Besucher nach Kallmünz. Vom Bogenschießen und Wikinger-Schach-Spielen über Upcycling bis zur Zirkusschule oder Metallgebilde-Schmieden war alles geboten. Doch der Renner in diesem Jahr war die Bauaktion der Schwedenstühle. Fast jeder Papa baute mit seinem Kind einen Schwedenstuhl. "Sie sind leicht, handlich und perfekt für den Urlaub oder Garten geeignet, so Konrad Hofmeier. Er stand als "Holzwurm" den Vätern mit Rat und Tat zur Seite. Dabei ging es vor allem um das gemeinsame Arbeiten und Handwerken. Die Väter konnten ihren Kindern zeigen wie man mit Werkzeugen umgeht und so lernten sie spielerisch auch noch etwas dabei, erzählt Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg e.V. Und im Vordergrund stand sowieso die gemeinsame Zeit mit den Kindern.

Anders - besser- echt

Aus allen Ecken und Winkeln des Bistums kamen die Väter mit ihren Kindern nach Kallmünz. Thomas Gewald brachte neben seiner Familie auch gleich noch seinen Schwager und dessen Familie aus München mit. Sie zelteten in der Nähe von Kallmünz und ließen sich das vielfältige Angebot am Vatertag nicht entgehen. "Ich bin bereits zum zweiten Mal beim anderen Vatertag und es war genauso toll wie im letzten Jahr. Einfach mal ein Alternativprogramm zum klassischen Vatertag. Hier können wir aktiv mit den Kindern etwas gestalten und eine tolle Zeit verbringen. Besser geht's nicht!". Auch sein Schwager Michael Geltinger aus München war vom vielfältigen Angebot des Erlebnistags begeistert. Diesen Vatertag wird er so schnell nicht vergessen. Vor allem über das kostenlose Angebot der Materialien und Aktionen war er begeistert. "So etwas gibt es bei uns in München nicht, ein wirklich tolles Angebot und wir sind dankbar diesen Tag in Kallmünz zu verbringen".

Denn für den Erlebnisvatertag mussten die Besucher sich nicht anmelden und es gab auch keine Teilnahmegebühr. "Wir platzieren hier bewusst ein qualitatives kirchliches Angebot als Inspiration für Väter und Kinder. Darum trägt die Veranstaltung auch den Untertitel: Anders - besser - echt", erklärt Kathrin Hauser von der Fachstelle für Alleinerziehende im Bistum. Nach einer gemeinsamen Andacht ließen alle den Tag bei Stockbrot am Lagerfeuer ausklingen.