News Bild Stark im Team, stark in der Pflege

Stark im Team, stark in der Pflege

Home / News

Was macht gute Teamarbeit aus? Zu diesem Thema veranstaltete die Caritas Regensburg ihren Tag der Auszubildenden in der Altenpflege.

Rund hundert junge Leute trafen sich in der Regensburger Zentrale der Caritas zum „Tag der Auszubildenden in der Altenpflege“. Dieser Tag bringt den Auszubildenden den Arbeitsplatz „Caritas“ näher und dient dem gegenseitigen Kennenlernen und Austausch. Das Motto in diesem Jahr lautete: „(M)ein Team entwickelt sich: gut miteinander kommunizieren und arbeiten.“

 

Teamkonflikte überwinden

Gute Pflege gelingt nur im Team. Doch was macht ein gutes Team aus? Wie entwickelt es sich? Und wie überwindet es Konflikte? Zu diesen Themen referierten Patrizia Szörenyi und Stefan Lobinger von der Gemeinde- und Organisationsberatung im Bistum Regensburg. So lernten die angehenden Altenpfleger beispielsweise das Konzept der gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg kennen. Mithilfe dieses Konzeptes könnten Teamkonflikte überwunden werden und sich daraus sogar mehr Kooperation und Kreativität entwickeln. Demnach gehe es beim Kommunizieren im Team nicht darum, die anderen zu einem bestimmten Handeln zu bewegen. Es gehe vielmehr darum, Kollegen wertzuschätzen und untereinander gute Beziehungen aufzubauen.

 

Digitale Schatzsuche

Gesagt, getan: Am Nachmittag stellten die Teilnehmer ihren Teamgeist unter Beweis. In 15 Mannschaften zogen die Auszubildenden quer durch die Regensburger Innenstadt. „Geocaching“, eine digitale Schatzsuche, war angesagt. Fast drei Stunden waren die Azubis unterwegs bis sie das Ziel erreichten, die Stiftspfarrkirche St. Kassian. Dort feierte Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann mit den Auszubildenden dann einen Abschlussgottesdienst.