News Bild Stadtmission Regensburg - „Der Heiligen Schrift eine Stimme geben“ - Prominente aus Regensburg lesen aus der Bibel

Stadtmission Regensburg - „Der Heiligen Schrift eine Stimme geben“ - Prominente aus Regensburg lesen aus der Bibel

Home / News

Großer Andrang herrschte in der Stadtbücherei Nord im Alexcenter, als im Rahmen der Stadtmission zu einem meditativen Bibelabend geladen wurde. Prominente Regensburger lasen Texte aus der Bibel und verliehen so „der Heiligen Schrift eine Stimme“.

Die Pfarrgemeinderatssprecherin der Pfarrei Mariä Himmelfahrt, Regine Leipold, begrüßte die zahlreichen Gäste, für die die Räumlichkeiten der Stadtbücherei kaum ausreichten. Sie sagte: “Wir geben der Geschichte unsere Stimmen. Wir wollen die Spuren Gottes erlauschen und nicht diskutieren.“ Sie bat die Zuhörer, auch auf Applaus zwischen den Vorträgen zu verzichten, um die besinnliche, meditative Stimmung nicht zu stören.

Musiker Dr. Hans Pritschet fing das Publikum mit leiser Musik von Georg Friedrich Händel am Cembalo ein, ehe die frühere Bürgermeisterin von Regensburg, Christa Meier die Bibelgeschichte „Der Prophet Elija (1 Röm 17-19)“ vorlas. Der Redakteur des Bayerischen Rundfunks Siegfried Höhne trug dem Publikum die Bergpredigt (Matthäusevangelium: Kap. 5-7, in Auszügen), die er als „Magna Charta“ der des Christentums bezeichnete. Auch Wolfgang von Seiche-Nordenheim reihte sich unter die prominenten Vorleser ein. Er trug „Das Buch Jona“ vor. Regine Leipold las den Prolog des Johannesevangeliums und Kap. 1 und 2 „Im Anfang war das Wort“. Den „1. Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde Thessaloniki“ hatte sich Laura Heuberger zum Vorlesen ausgesucht, während Professor Dr. Franz-Josef Helmig das „8. Kapitel des Römerbriefes“ vortrug.

Zwischen den Bibellesungen im mucksmäuschenstillen Raum erklang ruhige, harmonische Musik. Pfarrer Claus-Peter Chrt sang besinnliche Lieder und begleitete sich dabei mit der Gitarre. Auch trug er ein Stück auf der Violine vor. Mit Dr. Hans Pritschet am Cembalo spielte Pfarrer Chrt schließlich noch ein Stück aus den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi. Ruhig und sehr meditativ verlief dieser Abend der Bibellesung. Die Ergriffenheit der Zuhörer war fühlbar. Die Musik, die Stille und die Worte der Bibel hatten an diesem Abend Ruhe in ihre Herzen gebracht.

Nähere Informationen zum Gesamtprogramm der Stadtmission findet man unter www.stadtmission-regensburg.de