Special Olympics-Sportler zu Gast bei Landtagspräsidentin Barbara Stamm:

Home / News

„Ein wunderbares Beispiel für Höchstleistungen im ehrenamtlichen Einsatz“, dankte die Präsidentin des Bayerischen Landtags Barbara Stamm den Helfern/innen, die bei den diesjährigen Special Olympics Winterspielen in Lam mitgeholfen hatten. Die Sportler/innen sowie ehrenamtlich Engagierten sind ihrer Einladung in den Bayerischen Landtag gerne gefolgt. Aus der Bischof-Wittmann-Schule der KJF waren mit dabei: Jonas Stürznickel (Ski Alpin), Kathrin Reisinger (Schneeschuhlauf) und Dorothea Eder (Langlauf) mit Sonderschullehrerin Ulrike Schön-Nowotny.

„Unermüdlich schafften die Helferinnen und Helfer Schnee aus den entferntesten Ecken des Bayerischen Waldes herbei, um die Spiele zu ermöglichen und den Sportlern den Rahmen zu schaffen, ihr Bestes zu geben“, erinnert sich Barbara Stamm beim Besuch ihrer Gäste im Maximilianeum. Es war ihr ein Anliegen, ihre Anerkennung für die großartigen sportlichen wie ehrenamtlichen Leistungen auszusprechen.

Vom Start des Fackellaufs am Schloss Bellevue in Berlin für die nächsten Special Olympics in Düsseldorf vom 19. bis 23. Mai brachten die Athletensprecher von Special Olympics Bayern gemeinsam mit Athleten aus den verschiedenen Regierungsbezirken die olympische Fackel zu Barbara Stamm. Die Sonderbotschafter Christian Neureuther und Manfred Schnelldorfer hatten sich dazu auch eingefunden. Bei einem gemeinsamen Mittagessen, zu dem die Landtagspräsidentin einlud, klang der ereignisreiche Tag in München aus.

Special Olympics ist die weltweite größte Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung. Sie ist eine vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannte Sportbewegung und wurde 1968 von Eunice Shriver-Kennedy gegründet. Ziel ist über den Sport die Integration, die Akzeptanz und das Selbstbewusstsein von Menschen mit geistiger Behinderung in der Gesellschaft zu steigern. Viele Prominente, Sportler, Filmschauspieler und Musiker unterstützen Special Olympics.