News Bild Seit 45 Jahren Bildungsarbeit
Seit 45 Jahren Bildungsarbeit

Frauenbund macht Frauen stark für den Kampf um ihre Rechte

Home / News

München / Regensburg, 22.11.2022

Seit 45 Jahren verleiht der Katholische Deutsche Frauenbund Landesverband Bayern (KDFB) der Frauenbewegung Schwung, indem er Bildungsveranstaltungen mit folgenden Zielen anbietet: Frauen fördern, unterstützen und in ihren Kompetenzen stärken. Anne-Marie Ederer, die Vorsitzendes des KDFB-Landesbildungswerks, betont angesichts des Jubiläums: „Mit seiner Bildungsarbeit wird der Frauenbund heute und in Zukunft echter Frauensolidarität und gesellschaftlicher Gleichstellung zu Leben und Wirksamkeit verhelfen.“

Ihr Blick geht zurück ins Gründungsjahr des KDFB-Landesbildungswerks: „1977 war in der Frauenbewegung viel los. Die erste „EMMA“ kam auf den Markt und wurde vor allem von männerdominierten Medien aufs Korn genommen, das neue Eherecht trat in Kraft, das Frauen erlaubte, auch ohne Einwilligung ihres Mannes einer Erwerbstätigkeit nachzugehen“, so Ederer.

Unter den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen fürchtet der Frauenbund eine Spaltung der Gesellschaft. „Patriarchale, menschenverachtende, rassistische, Frauen-diffamierende Strukturen aufdecken, analysieren, verändern im Sinne von Gleichberechtigung und Menschenwürde – das ist bis heute Auftrag des Frauenbundes und damit auch seines Landesbildungswerks“, so Birgit Kainz, Landesvorsitzende des Frauenbundes.

Von Beginn an an den Lebenssituationen der Frauen orientiert

Mit der Etablierung eines eigenständigen eingetragenen Vereins wurde dem Bereich Bildung besonderes Gewicht im KDFB-Landesverband verliehen. Von Beginn an orientierte man sich bei den Bildungsangeboten an wichtigen Lebensbereichen und Lebenssituationen von Frauen. Dabei spielten Angebote zu Spiritualität, Glaube, Ökumene und Kirchenreform immer eine große Rolle. Neben Seminaren zu aktuellen politischen Themen werden Aus- und Weiterbildungen beispielsweise für den Kranken- oder Altenbesuchsdienst, Trauerbegleiterinnen, Mittagsbetreuerinnen angeboten. 2009 kam die Leitung des „Netzwerk Familienpaten Bayern“ zum Aufgabenspektrum des Bildungswerks hinzu. Dieses Netzwerk ist inzwischen auf 63 Standorte bayernweit angewachsen.

Ein breites Programm

Das Bildungsprogramm des KDFB entwickelt sich immer weiter und so orientieren sich die Themen heute unter anderem auch immer mehr in Richtung Seminare für Frauen mit Führungsaufgaben. Stichworte sind hier Rhetorik, Körpersprache, Konfliktmanagement oder Kompetenztraining.

Das Bildungsprogramm des KDFB-Diözesanverbands Regensburg finden Sie hier: https://www.frauenbund-regensburg.de/bildungsprogramm/

 

Text: Ulrike Müller-Münch / (jw)

Titelbild: ©iStock.com-Erikona