News Bild Regensburger Religionsgespräch 2017 als Video-Aufzeichnung abrufbar

Regensburger Religionsgespräch 2017 als Video-Aufzeichnung abrufbar

Home / News

1541 fand in der Stadt Regensburg ein wichtiges Religionsgespräch statt, um die drohende Kirchenspaltung noch zu verhindern. Kaiser Karl V. berief für diese Disputation auf protestantischer Seite unter anderem Calvin und Melanchthon und auf katholischer Seite Eck und Gropper. Letztlich scheiterten diese Bemühungen.

Ein erneutes Regensburger Religionsgespräch findet am Donnerstag, den 11. Mai 2017 statt. Sie können es als Video-Aufzeichnung am Tag darauf ab 11:00 Uhr hier auf der Internetseite des Bistums Regensburg abrufen.

 

Disputation über "Taufe" und "Papstamt"

Die Stadt Regensburg gedenkt nun, anlässlich des Reformationsgedenkens 2017, in Kooperation mit dem evangelisch lutherischen Kirchenkreis Regensburg und dem Bistum Regensburg in Form einer erneuten Disputation des historischen Religionsgespräches von 1541. In Gegenwart der beiden Bischöfe werden auf katholischer Seite Prof. DDr. Thomas Marschler (Augsburg) und Prof. Dr. Wolfgang Klausnitzer (Bamberg) sowie auf evangelischer Seite Prof. Dr. Friederike Nüssel und Prof. Dr. Martin Hailer (beide Heidelberg) miteinander über die Themen "Taufe" und "Papstamt" im friedlichen und ökumenischen Geist disputieren.

 

Ablauf im Historischen Reichssaal des Alten Rathauses

Beginn ab 19:00 Uhr
Hofkapelle Landshut

Begrüßung
Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Bürgermeisterin der Stadt Regensburg

Grußworte
Bischof Dr. Rudolf Voderholzer und Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss

Übernahme der Abendmoderation:
Dr. Rainer Höfelschweiger
Prof. Dr. Christoph Binninger

Disputation 1
"Über die Taufe"

Disputation 2
"Über das Papstamt"

Abschließende und zusammenfassende Worte
Bischof Dr. Rudolf Voderholzer und Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss

Hinweis:
Restkarten für die Veranstaltung können noch über die Tourist-Information der Stadt Regensburg bezogen werden, Rathausplatz 4.
Tel.: +49 941 507 4410