News Bild „Rationalität und Glaube“ - Prof. Dr. Arbogast Schmitt spricht beim Akademischen Forum Albertus Magnus

„Rationalität und Glaube“ - Prof. Dr. Arbogast Schmitt spricht beim Akademischen Forum Albertus Magnus

Home / News

Am Mittwoch, den 17. Juni 2015 ist Prof. Dr. Arbogast Schmitt zu Gast im Akademischen Forum Albertus Magnus in Regensburg. Der Altphilologe spricht zum Thema:  „Rationalität und Glaube“. Einige (alte, von Aristoteles bis Thomas entwickelte) Gründe für einen (seit Duns Scotus) oft bestrittenen Zusammenhang. Veranstaltungsort ist der Kaisersaal am Regensburger Haidplatz. Alle Interessierten sind dazu recht herzlich eingeladen.

„Was in der Geschichte der Naturwissenschaft die Ausnahme ist, dürfte in der Geschichte der Philosophie gar nicht so selten sein: Einsichten gehen, zusammen mit ihren guten Gründen, verloren oder stoßen bei den Späteren auf Unverständnis bzw. bewusste Ablehnung“, erklärt der Gastgeber an diesem Abend, Diakon Dr. Sigmund Bonk, Direktor des Akademischen Forum Albertus Magnus.

 

Arbogast Schmitt schreibt:

„Mein grundsätzliches Anliegen wäre, von der ‚alten Einsicht‘, etwa bei Thomas und Albertus Magnus, dass die Erkenntnis Gottes auf sicheres Wissen gegründet, ja selbst die Grundlage allen menschlichen Wissens ist, zu zeigen, dass sie tatsächlich Resultat einer Aufklärung des Menschen über sich selbst ist, die diesen Namen verdient. Man kann dabei sogar bis auf Aristoteles (dem die beiden Kirchenlehrer ja folgen), ja bis auf Homer zurückgehen. Überall findet man die Grundüberzeugung, dass es so etwas wie die eine Vernunft, die für alle Menschen gleich ist und an der diese mehr oder weniger teilhaben können, gibt und dass die eine Vernunft nur als Gott, und zwar als personal gedachter Gott, verstanden werden kann … Der Verlust dieses Wissen erfolgt bei Duns Scotus.“

 

Prof. Dr. Arbogast Schmitt (Jg. 1943)

ist einer der profiliertesten Altphilologen Deutschlands, der bis 2008 an der Philipps-Universität Marburg lehrte. Forschungsschwerpunkte liegen auf Homer, Platon und Aristoteles, er ist Editor und Herausgeber mehrerer klassischer Werke, verfolgt darüber hinaus aber auch konsequent philosophisch-systematische Ziele. Zahlreiche ehrende Mitgliedschaften, etwa in der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, sowie hohe Auszeichnungen, etwa eine Honorarprofessur der FU Berlin, legen von seinem hohen Ansehen in der Welt der Wissenschaft ein deutliches Zeugnis ab.

 

WANN?

Mittwoch, 17. Juni 2015 um 19.30 Uhr

 

WO?

Kaisersaal des Hotels „Goldenes Kreuz“, Haidplatz 7 (Eingang:  Durchgang in den Innenhof, dann Treppe hoch), 93049 Regensburg

 

Akademisches Forum Albertus Magnus

Das 2014 von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer gegründete AKADEMISCHE FORUM ALBERTUS MAGNUS ist eine offene Plattform des Bistums Regensburg für Vorträge, Diskussionen und Seminare zu Themen aus dem Schnittkreis von Kirche, Wissenschaft und Gesellschaft. Das FORUM veranstaltet zehn Vorträge und ein Seminar pro Jahr. Die Moderation liegt beim Direktor des Forums, Prof. Dr. Sigmund Bonk. Weitere Informationen unter www.albertus-magnus-forum.de