News Bild Prälat Dr. Josef Schweiger mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet

Prälat Dr. Josef Schweiger mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet

Home / News

. Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber hat im Antiquarium der Münchner Residenz 73 Persönlichkeiten mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. In Anwesenheit von zahlreichen Ehrengästen überreichte er diese besondere Aus-zeichnung auch an Prälat Dr. Josef Schweiger, heute 1. Vorsitzender und über 36 Jahre Direktor der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg. In diesem Aufgaben-gebiet hat Prälat Schweiger zahlreiche Einrichtungen der Jugendhilfe und der Behindertenhilfe aufgebaut, in denen heute 25.000 Menschen in über 70 Einrichtungen betreut und gefördert werden. „Sie haben alle Herausragendes geleistet. Sie haben Verantwortung übernommen und Leistungen erbracht, die weit über das durchschnitt-liche Maß gehen,“ so Edmund Stoiber zu den neuen Trägern des Bayerischen Ver-dienstordens. Er hob hervor, dass die Geehrten ein Stück Bayern verkörpern. „Jeder von Ihnen hat seinen Teil dazu beigetragen, dass sich die Menschen bei uns zu Hause fühlen und Bayern als unsere Heimat lieben.“
Der Bayerische Verdienstorden ist durch das Gesetz über den Bayerischen Verdienst-orden vom 11. Juni 1957 "als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Dienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk" geschaffen worden. Derzeit gibt es 1.722 lebende Träger des Bayerischen Verdienstordens. Nach der Verleihung am 5. Juli 2006 werden es 1.795 sein. Damit erhöht sich die Zahl der Persönlichkeiten, denen der Bayerische Verdienstorden seit seiner Gründung verliehen worden ist, auf insgesamt 4.873. Eine Besonderheit des Bayerischen Verdienstordens ist, dass die Zahl der lebenden Träger auf 2.000 begrenzt ist.