News Bild Pontifikalamt zum Abschluss des Heiligen Jahres – Bischof Rudolf schließt heilige Pforte der Barmherzigkeit

Pontifikalamt zum Abschluss des Heiligen Jahres – Bischof Rudolf schließt heilige Pforte der Barmherzigkeit

Home / News

Im Dezember 2015 eröffnete Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit, das weltweit, und so auch im Bistum Regensburg, gefeiert wurde. Am kommenden Sonntag, dem 20. November 2016 endet nun das Heilige Jahr. Bischof Rudolf Voderholzer wird dann die Heilige Pforte der Barmherzigkeit bei der Kirche St. Joseph des Karmelitenklosters in der Regensburger Altstadt schließen und im Anschluss im Regensburger Dom St. Peter ein Pontifikalamt feiern. Alle Gläubigen sind zur Mitfeier im Dom um 10 Uhr recht herzlich eingeladen.

Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit war im Bistum Regensburg geprägt von vielen Veranstaltungen und Initiativen. So gab es unter anderem in den Pfarreien der Diözese zahlreiche Gottesdienste, bei denen das Thema Barmherzigkeit in den Mittelpunkt gestellt wurde, Vorträge und eine Wanderausstellung mit einer Kopie des Turiner Grabtuches. Mehr als 450 Gläubige aus dem Bistum pilgerten Ende März zusammen mit Bischof Rudolf nach Rom, um dort durch die Heiligen Pforten zu gehen und die heilige Messe zu feiern.

Das außerordentliche Heilige Jahr der Barmherzigkeit steht unter dem Motto „Barmherzig wie der Vater“ (Lk 6,36). Erstmals in der Geschichte der Heiligen Jahres durften nach Weisung des Papstes auch in den einzelnen Diözesen Heilige Pforten geöffnet werden. In Regensburg gab es neben der Pforte des Karmelitenklosters und in der Gnadenkapelle des Schönstattzentrums in Kösching acht weitere Heilige Pforten, die von Ostern bis Pfingsten geöffnet hatten. Diese waren in Amberg, Aufhausen, auf dem Bogenberg, in Cham, Mindelstetten, Neustadt a. d. Waldnaab, Tirschenreuth und Vilsbiburg.