Pontifikalamt zu Ehren des seligen Berthold von Regensburg

Home / News

 

Am Freitag, 13. Dezember 2013 feiert Bischof Rudolf Voderholzer in der Regensburger Minoritenkirche um 18.30 Uhr ein Pontifikalamt zu Ehren des seligen Berthold. Alle Gläubigen sind zur Mitfeier recht herzlich eingeladen. Es singt das "Ensemble Passero". Der Zugang erfolgt über das Museumsfoyer und den Kreuzgang. Hinweis: Die Messe in der Dompfarrkirche Niedermünsterkirche entfällt aus diesem Anlass.

 

Der Franziskaner Berthold von Regensburg wurde vermutlich um 1210 in Regensburg geboren. Er verdankt seinen Beinamen seiner Zugehörigkeit zum Minoritenkloster in Regensburg. Er studierte in Magdeburg und reiste anschließend unter anderem gemeinsam mit David von Augsburg und Albertus Magnus als Prediger durch Deutschland und Europa. Zu Lebzeiten und noch lange nach seinem Tod war Berthold berühmt für seine Predigten. Bertholds Predigten sollen bis zu 200.000 Zuhörer angezogen haben, so dass er auf freiem Feld statt in der Kirche predigte. Seine letzten Lebensjahre verbrachte Berthold in seiner Heimatstadt Regensburg, wo er 1272 starb.