News Bild Pilgerfahrten zu den heiligen Stätten des Christentums

Pilgerfahrten zu den heiligen Stätten des Christentums

Home / News

(pdr) Am vergangenen Freitag, 24. November, überreichte Pfarrer Andreas Albert, Leiter der Diözesanpilgerstelle, Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller in Regensburg den neuen Katalog, Informationsflyer und Plakate zu Pilger- und Studienreisen des Bistums Regensburg für das Jahr 2007. Das Programm bietet eine Fülle von Wallfahrten zu den bekanntesten Pilgerstätten in Europa und darüber hinaus. Große Aufmerksamkeit wird im kommenden Jahr dem portugiesischen Wallfahrtsort Fátima geschenkt. Dort wird das Jubiläum der Erscheinungen der Gottesmutter vor den drei Seherkindern vor 90 Jahren gefeiert. „Fátima pur oder in Kombination mit Lissabon und Santiago de Compostela – das Programm bietet zahlreiche Varianten“, teilte Pfarrer Albert mit.

Neben zwei Reisen ins Heilige Land bildet Rom einen Schwerpunkt mit vielfältigem Terminangebot. Besonders hervorzuheben ist die Dankwallfahrt der Diözese unter der Leitung von Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller in die Ewige Stadt vom 23. bis 28. April. Eine Neuheit ist die Reise in Zusammenarbeit mit der Innenstadtseelsorge Regensburg unter der Leitung von Domvikar Dr. Werner Schrüfer zu den nordfranzösischen Kathedralen. Ein Sonderprospekt hierzu ist im Domplatz 5 erhältlich.
Wie in jedem Jahr finden sich Angebote für eine Flugreise nach Lourdes oder eine Pilger-Wanderreise auf dem Jakobusweg nach Santiago auf der Liste der Angebote, die um eine Pilgerfahrt nach Irland erweitert wurde. Hingewiesen wird zudem auf die inzwischen traditionelle Oster-Romfahrt der Jugend mit Domvikar Thomas Pinzer in den Osterferien und die Altötting-Fußwallfahrt vor Pfingsten. Ein besonderes Erlebnis zum Abschluss des kommenden Pilgerreisen-Jahres wird die Reise „Exodus“ unter der Leitung von Dompropst Dr. Wilhelm Gegenfurtner. Von Kairo aus geht die Reise auf dem Weg des Volkes Israel von Ägypten ins Gelobte Land bis nach der jordanischen Hauptstadt Amman.

Zu den Stärken des Bayerischen Pilgerbüros und damit der angebotenen Reisen, die sich von herkömmlichen Studienreisen unterscheiden, zählen die religiösen Angebote und die soziale Kompetenz der Reiseleitung, die bei jeder Reise durch einen Priester aus dem Gebiet des Bistums Regensburg verstärkt wird. Die Bemühungen, an den unterschiedlichen Reisezielen Vertreter christlicher oder anderer Religionsgemeinschaften zu treffen, soziale Einrichtungen zu besuchen und so neue Lebenserfahrungen zu gewinnen, machen eine solche Reise zu einem wertvollen Beitrag der Glaubenserneuerung.

Detaillierte Informationen und Pilgerkataloge gibt es bei der Diözesanpilgerstelle Regensburg, Niedermünstergasse 2, 93047 Regensburg, Telefon (0941) 597-1007, Fax -1010 oder im Internet unter www.pilgerstelle-regensburg.de.