News Bild Pfarrei Altmannstein Diözesansieger im WJT-Losverkauf

Pfarrei Altmannstein Diözesansieger im WJT-Losverkauf

Home / News

Mit dem Losverkauf viel gewonnen
Die Pfarrgemeinschaft Altmannstein hat in der Diözese Regensburg bis 31. Mai die meisten WJT-Lose verkauft. Mit knapp 6000 verkauften Losen hat Pfarrer Lorenz und sein Team die Konkurrenz weit hinter sich gelassen. „ Dank der Hilfe vieler, egal ob Verkäufer oder Käufer, haben wir dieses Ergebnis erzielt, über das wir uns zurecht freuen dürfen“, so Pfarrer Hannes Lorenz. „Wichtig war aber auch, dass wir auf diese Weise viel Informationen zum Weltjugendtag geben konnten,“, so ein junger Losverkäufer, „in unserer Pfarrgemeinschaft dürfte es nun kaum noch jemanden geben, der nicht weiß, was im August in Köln stattfindet!“
Für die Pfarrei Altmannstein hat sich der engagierte Einsatz beim Verkauf der Weltjugendtagslose gelohnt: Fünf Jugendliche aus Gewinnerpfarrei werden von den Organisatoren des Weltjugendtags nach Köln und dort zu einem besonderen Empfang eingeladen.

Unzählige Verkaufsideen verwirklicht
Mit vielen kreativen Ideen haben die Altmannsteiner ihre Lose an den Mann bzw. die Frau gebracht:
In mittlerweile 26 größeren Verkaufsaktionen von Pfarrfamilienabenden bis zur Gewerbeschau, war die Freude am Losen riesengroß, bei den Jungen genauso wie bei den Senioren. Mit zwei Bauchläden ausgestattet verkauften die Jugendlichen auf dem Kirchplatz ebensoso wie in den Gasthäusern, beim Feuerwehrfest und bei der Altötting-Wallfahrt. „Besonders toll war natürlich unser großer WJT-Gottesdienst im Januar, bei dem mehr als 600 Lose an einem Abend verkauft wurden.“, so ein WJT-Teamer. Klar, dass die Lose selbst im Fasching ein Thema waren, als Pfarrer Lorenz als Kölner Dom beim Frauenfasching aufmarschierte und als Losverkäufer seine Büttenrede hielt.

Noch Chancen auf bundesweiten Sieg
Die Altmannsteiner wollen aber noch viele weitere Lose verkaufen. Denn die Pfarrei ist auch bei den verkaufsstärksten Pfarreien bundesweit vorne mit dabei. Als „Belohnung“ für den unermüdlichen Einsatz winken eine Romreise für 10 Personen. Der Verkauf der WJT-Lose läuft in Altmannstein, wie auch in allen anderen Pfarreien der Diözese, noch bis 31. Juli 2005. „Die Lose eignen sich“, so Pfarrer Lorenz, „vortrefflich als Geschenke für Geburtstage, Besuche, Glückwünsche und dergleichen.“

Der Kauf von Losen lohnt sich noch
Obwohl die Regensburger bei der WJT-Lotterie mit 1 x 10.000 Euro, 2 x 1.000 Euro und 6 x 500 Euro schon kräftig gewonnen haben, lohnt sich das Mitmachen immer noch: Zum einen unterstützt man mit jedem Los den Weltjugendtag, zum anderen wurden einige der größten Preise nach nicht freigerubbelt: Der Ford StreetKA oder 20.000 Euro stecken noch in den unverkauften Losen.