Petition für Präsenzgottesdienste an Ostern – Machen Sie mit!

Home / News

Petition Kartage/Osterfest 2021

Ein Aufruf der Laien.

Mit Beschluss vom 22. März 2021 der Bund-Länder-Konferenz soll es von Gründonnerstag bis Ostersonntag einen „harten Lockdown“ in Deutschland geben (vgl. tagesschau.de). Für die Kirchen bedeutet dies explizit, die Festgottesdienste nur virtuell zu feiern.
Dies betrifft die Feier des Letzten Abendmahles, in der Katholiken die Einsetzung der Eucharistie feiern und Protestanten des letzten Abendmahles Jesu gedenken. Darüber hinaus soll es nicht möglich sein, den Karfreitag liturgisch präsent zu begehen: der Tag, der für die Protestanten als höchster Feiertag gilt. Und wiederum soll eine Feier der Osternacht und des Osterfestes, der Höhepunkt des Kirchenjahres in der katholischen Kirche, in Präsenz verunmöglicht werden.
Wir sehen in der nur virtuellen Feier der Gottesdienste dieser „Hohen Tage“ eine Verletzung der im Grundgesetz verankerten freien Religionsausübung (Art. 4 Abs. 2 GG).
Hinzu kommt:

  • Kirchen verschiedenster Denominationen haben über die letzten Monate alles erforderliche getan und bewiesen, dass die Hygienekonzepte unabhängig der jeweiligen Inzidenzzahlen funktionieren.
  • Für die Osterfeiertage sind in mühevoller Arbeit eigene Konzepte erstellt worden, die ohnehin strenger sind als dies zu „normalen“ Lockdown-Zeiten in den Kirchen der Fall ist.
  • Die Menschen sind sensibilisiert – Maskentragen und Abstandhalten wurde verinnerlicht.

Als gläubige Christen fordern wir die Verantwortlichen in der Politik, namentlich Herrn Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder auf, die in der Bund-Länder-Konferenz gestellte Bitte an die Kirchen zu widerrufen. Wir appellieren an die bayerischen Bischöfe, die diözesanen Regelungen so zu formulieren, dass die Ostertage in „Präsenz“ gefeiert werden können. Sie sind Kern und Angelpunkt unseres Glaubens. Eine nur virtuelle Feier dieser Festtage entspricht nicht dem gläubigen Verständnis.


Gerne unterstützen wir das Anliegen der Petition von Pfr. Kohlhepp. Die Petition endet am Sonntag, 28.03.2021 um 12 Uhr. Bis dahin kann man sich noch eintragen:

www.petitionen.com/offentliche_gottesdienste_an_ostern_auch_im_harten_lockdown


Unterschreiben Sie dort, wenn Sie unser Anliegen teilen!

Karin Schlecht
Vorsitzende des Diözesankomitees

Manfred Fürnrohr
Geschäftsführer Diözesane Räte

Der Aufruf als PDF zum Download.