News Bild Pastoralbesuch von Bischof Rudolf: Festlicher Kirchweihsonntag in Bad Gögging

Pastoralbesuch von Bischof Rudolf: Festlicher Kirchweihsonntag in Bad Gögging

Home / News

Die Pfarrei Bad Gögging zeigte sich am Kirchweihsonntag beim Pastoralbesuch von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer bei strahlendem Sonnenschein von seiner besten Seite. Mit der Feier 50 Jahre Altarkonsekration der neuen Kirche St. Andreas und dem 25-jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Monsignore Dr. Johann Tauer gab es  gleich ein Doppeljubiläum zu feiern.


Zum Empfang von Bischof Rudolf hatten sich auch die Kinder des Kindergarten St. Andreas am Pfarrhof eingefunden, die den Diözesanbischof mit einem netten, informativen Gedicht begrüßten und ihm einen Blumenstrauß als Willkommensgruß überreichten.
Unter Vorantritt einer Blaskapelle gefolgt von den Vereinen mit ihren Fahnen und starken Abordnungen ging es in einem langen Kirchenzug zur Pfarrkirche St. Andreas. Den Schluss  bildeten die Gäste mit 2. Bürgermeister Johann Weber, der SPD-Landtagsabgeordneten Johanna Werner-Muggendorfer, dem Lokalmatador Karl Zettl und weiteren Mitgliedern des Stadtrates.

Bischof Rudolf: „Es war längst an der Zeit, dass ich einmal in die Pfarrkirche St. Andreas komme, um mit den Bad Göggingern zu feiern!“


Bei der Feier des Meßopfers standen mit Bischof Rudolf, Monsignore Dr. Johann Tauer, Regionaldekan Johannes Hofmann aus Neustadt/Donau und Pfarrer Diethelm Gandyk, der in dieser Kirche 1967 seine Primiz feierte, als Konzelebranten mit am Altar. Musikalisch wurde der Gottesdienst sehr eindrucksvoll vom Bad Gögginger Kirchenchor und den Magic Singers, beide unter der Leitung von Sonja Artinger sowie von den Andreas Singers unter der Leitung von Birgit Reisinger  und Petra Hachmann-Weber  umrahmt. Zum Ende des Gottesdienstes wurden durch Bischof Rudolf noch die neu angeschafften Meßgewänder gesegnet. Den Abschluss bildete ein Stehempfang für alle Mitfeiernden am Platz vor der Kirche, dem Pfarrgemeinderatssprecher Josef Waltl und Kirchenpfleger Robert Necker mit Grußworten und Gratulationen an Pfarrer Dr. Johann Tauer eröffneten. Bei Getränken und Brezen nahmen viele die Gelegenheit wahr Monsignore Dr. Tauer persönlich zu gratulieren und mit Bischof Rudolf ins Gespräch zu kommen. Viele machten auch einen Abstecher in die alte Andreas-Kirche, die auf die Ursprünge des Christentums zurückgeht.

Doppeljubiläum 50 Jahre Altarkonsekration und 25-jähriges Priesterjubiläum von Monsignore Dr. Tauer gefeiert


Im bis auf den letzten Platz gefüllten Gotteshaus der Pfarrkirche St. Andreas  erinnerte Pfarrer Dr. Johann Tauer in seiner Begrüßung, dass am Freitag, 17. Juni 1966, der damals noch ein Nationalfeiertag war, der damalige Regensburger Bischof Dr. Rudolf Graber die Altarkonsekration der neuerbauten Pfarrkirche vorgenommen hatte.  Bischof Rudolf begann seine Einleitung mit den Worten: „Es war längst an der Zeit, dass ich einmal in die Pfarrkirche St. Andreas komme, um mit den Bad Göggingern zu feiern! Ich gratuliere Bad Gögging zur Feier 50 Jahre Altarkonsekration der Pfarrkirche St. Andreas und Monsignore Dr. Johann Tauer, der am 10. Oktober 1991 zum Priester geweiht wurde und damit sein 25-jähriges Priesterjubiläum feiern kann!“ Der Diözesanbischof gab weiter seiner Freude Ausdruck, dass von den Kindern über die Vereine und die große Schar der Gläubigen so viele zu dieser Feier gekommen sind und damit zeigen, dass sie zu ihrer Pfarrei und zu ihrem Pfarrer stehen und somit ein lebendiges Zeichen des christlichen Glaubens an den Tag legen.

In seiner Predigt nahm Bischof Rudolf Bezug auf das Evangelium des Kirchweihsonntages und den darin enthaltenen Satz: „Heut ist diesem Haus das Heil widerfahren“. Dieser Satz ist auf den Zöllner Zachäus gemünzt, in dessen Haus sich Jesus Christus quasi selbst eingeladen hatte. „Im Jahr der Barmherzigkeit sollen wir uns gerade denen unsere Aufmerksamkeit schenken, die wie der Zöllner Zachäus an den Rand geraten sind“, betonte der Bischof. „Wir alle“, so Bischof Rudolf, „sind berufen dem Herrn ein Heim zu bereiten. Die Kirche ist ein Haus, in dem ein Altar ist, an dem Jesus Christus selber Gastgeber ist und sich selbst zur Speise macht im Brot des Lebens. Unsere Kirchen brauchen  dazu  auch das Priestertum, denn die Priester von Jesus Christus auserwählt, um diesen darzustellen.“ Daher sei er heute auch nach Bad Gögging gekommen, um Monsignore Dr. Johann Tauer für dessen vielfaches Wirken zu danken. Sein Dank gelte aber auch den kirchlichen Gremien und den vielfältigen kirchlichen Diensten von den Ministranten über die Verbände bis hin zur Kirchenmusik für ihre Unterstützung, aber auch den Eltern, die die mit ihrer Erziehung zum christlichen Glauben die erste Missionare sind und eine ganz wichtige Funktion in der Glaubensweitergabe haben. Bischof Rudolf bat mit aufmunternden Worten alle Getauften und Gefirmten mitzuhelfen, den Glauben auch weiterhin lebendig zu halten.