News Bild Orgelklassiker im Regensburger Dom

Orgelklassiker im Regensburger Dom

Home / News

Mit den berühmten Toccaten in d-Moll von Johann Sebastian Bach und aus der 5. Orgelsymphonie von Charles Marie Widor – es kennt sie eigentlich jeder – stehen zwei Klassiker auf dem Programm des nächsten Orgelkonzerts im Regensburger Dom am Mittwoch, 1. Juli 2015 um 20 Uhr. Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber spielt an diesem Abend berühmte und weniger bekannte Toccaten, die sich auch auf seiner neuen CD wiederfinden, die an diesem Abend vorgestellt wird.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr (Einlass ist 1 Stunde vor Konzertbeginn). Der Eintritt kostet 5 Euro. Eine Dauerkarte für alle Orgelkonzerte kostet 30 Euro. Karten sind im Infozentrum DOMPLATZ 5 (Tel. 0941/5971662), in der Tourist-Information im Alten Rathaus und an der Abendkasse erhältlich.

Interpret

Franz Josef Stoiber (*1959) lernte während seiner Schulzeit Orgel beim Passauer Domorganisten Walther R. Schuster und beim Regensburger Domorganisten Eberhard Kraus, studierte Kirchenmusik und Musiktheorie an der Musikhochschule in Würzburg (Orgel bei Prof. Kaunzinger und Prof. Weinberger, Tonsatz bei Prof. Gárdonyi), Künstlerisches Hauptfach Orgel an der Musikhochschule in Stuttgart (bei Prof. Laukvik) und Orgelimprovisation bei Prof. Planyavsky (Wien). Am 1. März 1996 wurde Franz Josef Stoiber zum Domorganisten am Dom St. Peter in Regensburg berufen. 2003 erhielt Franz Josef Stoiber eine ordentliche Professur für Orgel (Schwerpunkt Liturgisches Orgelspiel/Improvisation) an der HfKM, die er von 2003 – 2011 als Rektor leitete. Konzerte, CD-Produktionen, Gastdozenturen (u.a. in Deutschland, Portugal, Kroatien, Russland und Japan), kompositorische Tätigkeit, Aufsätze und Buchveröffentlichungen ergänzen seine Aktivitäten.