News Bild "Ordensleute im Religionsunterricht + Kloster- und Pilgerwege"  - Ordensleute treffen sich an der Diözesanstelle Berufungspastoral

"Ordensleute im Religionsunterricht + Kloster- und Pilgerwege" - Ordensleute treffen sich an der Diözesanstelle Berufungspastoral

Home / News

Am Samstag, den 22. November fand auf Einladung der Diözesanstelle Berufungspastoral ein weiteres Treffen von Ordensleuten statt. Nach der Eröffnung mit einem gemeinsamen Gebet folgte eine Vorstellungsrunde mit Austausch über die Schwerpunkte, die die einzelnen Teilnehmer im Hinblick auf „Berufung“ setzen.

Direktor Markus Lettner erläuterte die Angebote der Diözesanstelle und ging dabei auf die Kooperationsmöglichkeiten mit Ordensgemeinschaften ein. Sr. M.Carmina Unterburger stellte die Tageordnung vor, die neben dem Austausch auch zwei Arbeitseinheiten enthielt. So stand der Nachmittag im Zeichen konkreter Ausarbeitungen:



###FES###FLSOrdensleute im Religionsunterricht
Die Idee, die Berufungsthematik in die Schule hineinzutragen wurde weiterentwickelt. So wird in nächster Zeit eine Liste entstehen, auf der Ordensleute verzeichnet sind, die bereit sind, in Schulen zu gehen und dort im Rahmen des Religionsunterrichtes für Fragen zur Verfügung zu stehen. Dabei soll ein Datenträger (CD/DVD) zum Einsatz kommen, der den Lebensentwurf des Ordenslebens aufzeigt und wichtige Grundlagen aus verschiedenen Spiritualitäten anreist.###FLE###FEE
###FES###FLSKlosterwege / Pilgerwege
Die zweite Arbeitsgruppe erarbeitete ein Konzept, das persönliche Begegnung für Menschen in verschiedenen Klöstern ermöglicht. Dabei soll ein zusammenhängendes Angebot erstellt werden, das die Möglichkeit bietet im Jahr 2010 mehrere Ordenshäuser zu besuchen im Rahmen eines Wochenendes. ###FLE###FEEDamit in Verbindung steht das Angebot eines Pilgerweges. Innerhalb einer ganzen Woche können junge Leute mit verschiedenen Ordensleuten auf dem Weg sein.
Das Treffen wurde von den Teilnehmern als große Bereicherung empfunden. Dem Wunsch die Koordination dieser Angebote zu übernehmen entsprach das Team der Berufungspastoral gerne.