News Bild Nikolaus: Heiliger oder Weihnachtsmann?
Nikolaus: Heiliger oder Weihnachtsmann?

Zwei verschiedene Paar Stiefel

Home / News

Schokoladenfiguren mit roter Mütze und weißem Bart lachen uns schon seit einigen Wochen aus den Einkaufsregalen entgegen. Nicht nur Kinder sind verwirrt: Ist das nun der Nikolaus oder der Weihnachtsmann? Oder handelt es sich um ein und dieselbe Person?

Am 6. Dezember feiert die Kirche den Gedenktag des heiligen Nikolaus. Auch wenn es über die Person des Hl. Nikolaus keine gesicherten historischen Kenntnisse gibt, geht man davon aus, dass es ihn wirklich gegeben hat.  Die sich um seine Person rankenden Erzählungen basieren dabei wohl in erster Linie auf Bischof Nikolaus von Myra im kleinasiatischen Lykien, der im 4. Jahrhundert gelebt hat. Aber auch auf den gleichnamigen Abt von Sion, der Bischof von Pinora war, und am 10. Dezember 564 in Lykien starb, stützen sich einige Legenden über den heiligen Nikolaus. Als heiliger Bischof wird Nikolaus in der katholischen wie auch in der orthodoxen Kirche hoch verehrt. Der heilige Nikolaus ist Vorbild für tätige Nächstenliebe und Güte. Er ist unter anderem der Patron der Kinder, Ministranten und Schüler, der Frauen mit Kinderwunsch und der Gebärenden sowie der Alten.

In Bayern haben sich um den Gedenktag des Heiligen viele Traditionen und Bräuche entwickelt. Am Vorabend kommt „der heilige Bischof Nikolaus“ (ein Mann als Bischof verkleidet), manchmal begleitet vom Krampus, zu vielen Kindern nach Hause, lobt sie für ihre guten Taten und tadelt sie für die schlechten. Für jedes Kind aber hat er ein Säcklein mit Gaben dabei. Anderen legt er die Geschenke über Nacht in die vor die Tür gestellten Stiefel oder Gabenteller.

Der Weihnachtsmann dagegen ist nur eine Symbolfigur weihnachtlichen Schenkens, die vor allem in protestantisch geprägten Regionen populär geworden ist. Die Figur hat zwar entfernt mit den Legenden und Bräuchen um den heiligen Nikolaus zu tun. Europäische Auswanderer haben diese vor Jahrhunderten in die USA mitgebracht. Der Mythos des „Santa Claus“, der sich dort vor allem seit dem 19. Jahrhundert entwickelte und mittlerweile auch den Weg nach Europa fand, hat mit dem heiligen Nikolaus aber nichts mehr zu tun.

Lange Zeit war der Nikolaustag der Tag der Bescherung. In manchen katholisch geprägten Ländern ist das auch immer noch so. Die Ablehnung der Heiligenverehrung durch die Reformation führte aber dazu, dass vielerorts die Bescherung auf Weihnachten verlegt wurde, und der Nikolaus als Gabenbringer vom Christkind oder vom Weihnachtsmann abgelöst wurde.
 

Mehr erfahren

Mehr über den heiligen Nikolaus und woran man den echten Nikolaus erkennt, erfahren Sie in unserem Bereich „Kirchenjahr & Termine“.

Das Bonifatiuswerk informiert mit einer eigenen Webseite über den heiligen Nikolaus, Legenden und Bräuche.

Seit 2002 leistet das Bonifatiuswerk mit seiner Aktion „Weihnachtsmannfreie Zone“ einen Beitrag dazu, dass der heilige Nikolaus als „echt gutes Vorbild für ein christlich inspiriertes Handeln“ wieder mehr ins Bewusstsein der Menschen rückt.

 

Titelbild: scerpica - adobestock.com

 

Heiliger Nikolaus

© Joachim Schäfer - Ökumenisches Heiligenlexikon